Name eines MikroTik-Routers über das Terminal ändern

Jeder MikroTik-Router verfügt über einen Namen. Dieser Name kann unter anderem über das Terminal verändert werden. Nachdem eine Verbindung zum Router per SSH aufgenommen wurde:

ssh admin@192.168.1.1

kann im Terminal ein neuer Name über den Befehl system identity vergeben werden:

/system identity set name=Xena

Die Änderung ist sofort wirksam, was sich im Terminal durch den veränderten Prompt bemerkbar macht.

Enderdrache in Minecraft per Befehl spawnen

Bis vor einigen Versionen konnte der Enderdrache in Minecraft mittels des Befehls:

/summon ender_dragon

an beliebiger Stelle im Spiel gespawnt werden. Dies funktioniert immer noch, allerdings wird nur noch ein harmloser Enderdrache gespawnt, welcher sich nicht mehr von der Stelle bewegt.

Der Enderdrache im Ende

Damit ein funktionsfähiger Enderdrache gespawt werden kann, muss stattdessen mit dem Befehl:

/summon ender_dragon ~ ~ ~ {DragonPhase:0}

gearbeitet werden. Damit wird ein Enderdrachen erzeugt, welcher sich wie ein normaler Enderdrache verhält. Allerdings erhält er im Ende keine Bossleiste. Diese Bossleiste wird durch Eigenschaften im Ende verwaltet, welche nichts mit dem Enderdrachen als solchen zu tun haben. Per Befehl kann der Enderdrache mittels:

/kill @e[type=ender_dragon]

auch wieder aus dem Spiel entfernt werden. Das ist unter anderem dann praktisch, wenn der Drache in der Oberwelt gespawnt wurde.

Spielerköpfe in Minecraft erstellen

Gestern entdeckte ich das es unter Minecraft die Möglichkeit gibt, den Kopf eines jeden Minecraft-Spielers in das Spiel zu bringen. Dazu gibt man in der Konsole des Spieles folgendes ein:

/give @p skull 1 3 {SkullOwner:"seeseekey"}

Anschließend hat man den Kopf in der Hand und kann ihn in die Welt setzen.

Ein paar Köpfe an der Wand

Ein paar Köpfe an der Wand

Neben dieser Möglichkeit gibt es viele weitere Möglichkeiten rund um Köpfe in Minecraft.