EPC-QR-Code mittels qrencode erstellen

Vor etlichen Jahren hatte ich mit qrencode ein Werkzeug vorgestellt, um QR-Codes auf der Kommandozeile zu generieren. Neben normalen QR-Code können mit dem Werkzeug auch andere Codes wie EPC-QR-Codes erstellt werden. Dazu muss im ersten Schritt eine Textdatei erzeugt und entsprechend befüllt werden:

BCD
001
1
SCT
BIC12345678
Ada Lovelace
DE07123412341234123412
EUR3.14


Verwendungszweck

Der Wert in der ersten Zeile ist der Service Tag, welcher immer BCD ist und in der nächsten Zeile von einer Versionsnummer ergänzt wird. Anschließend folgt die Zeichenkodierung, in diesem Fall ist es UTF-8. Daraufhin folgt die Identifikation für den SEPA Credit Transfer, anschließend die BIC und der Name des Zahlungsempfängers. Mit dem Zahlungsbeitrag folgen die optionalen Werte, welche bei Bedarf ausgelassen werden dürfen, indem eine Leerzeile genutzt wird.

Der generierte EPC-QR-Code

Anschließend kann aus der Datei der entsprechende QR-Code erstellt werden:

cat epc.txt | qrencode -o epc.png -l M -s 24

Gedacht sind diese Codes, um Überweisung auf mobilen Endgeräten schnell vorzunehmen, indem die entsprechenden Daten über den QR-Code eingelesen werden.

mov-Dateien mittels ffmpeg zu mp4-Dateien konvertieren

Im Internet und den Appstores existieren eine Reihe unzählige Anzahl von Konvertierungstools für Video- und Audiodateien. Und meist sind diese Werkzeuge aufgeblasen oder schlimmer mit unerwünschter Software versehen. Glücklicherweise kann die Konvertierung mittels ffmpeg auch einfach von der Hand gehen. Dazu muss ffmpeg im ersten Schritt installiert werden, z.B. unter macOS mittels Homebrew:

brew install ffmpeg

Anschließend kann im Terminal die eigentliche Konvertierung stattfinden:

ffmpeg -i example.mov -vcodec h264 -acodec aac example.mp4

Je nach Größe der Datei ist die Konvertierung nach einigen Minuten abgeschlossen.

Konfiguration der DOSBox unter macOS

Ab und an nutze ich die DOSBox, um ein paar alte Klassiker unter macOS wieder zu spielen. In letzter Zeit ist dies öfter passiert, sodass mir zwei Dinge an der DOSBox störend aufgefallen sind. Das erste ist die englische Tastaturbelegung und das zweite ist das manuelle mounten des Ordners mit den entsprechenden Spielen. Glücklicherweise können diese beiden Probleme durch die DOSBox-Konfiguration gelöst werden. Diese befindet sich unter macOS im Library-Ordner. In einem Editor der Wahl geöffnet:

nano "~/Library/Preferences/DOSBox 0.74-3-3 Preferences"

können die entsprechenden Optionen aktiviert werden. Für ein deutsches Tastaturlayout ist dies der Parameter keyboardlayout=gr in der Sektion dos:

[dos]
xms=true
ems=true
umb=true
keyboardlayout=gr

Damit das gewünschte Verzeichnis automatisch gemountet wird, gibt die autoexec-Sektion:

[autoexec]
mount c: /Users/seeseekey/Games/

Dort kann ein entsprechender mount-Befehl definiert werden, welcher in diesem Fall das Verzeichnis an den Laufwerksbuchstaben C bindet und es damit innerhalb der DOSBox beim Start derselbigen sofort verfügbar macht.

bsnes unter elementaryOS installieren

Unter elementaryOS kann bsnes leider nicht ohne weiteres aus den offiziellen Paketquellen installiert werden. Es befindet sich nur Higan in diesen. Higan entstand aus bsnes und aus diesem wiederum bsnes in seiner neusten Inkarnation. Über Flatpak und das entsprechende Repository Flathub kann bsnes trotzdem installiert werden. Dazu muss dieses im Terminal aktiviert werden und anschließend das bsnes-Paket installiert werden:

flatpak remote-add --if-not-exists flathub https://flathub.org/repo/flathub.flatpakrepo
flatpak install flathub dev.bsnes.bsnes

Nachdem die Anweisung für die Installation abgeschickt wurde, muss die Installation einmal bestätigt werden:

Looking for matches…

dev.bsnes.bsnes permissions:
    ipc      network      pulseaudio      x11     devices     file access [1]     dbus access [2]

    [1] home:ro
    [2] org.a11y.*


        KENNUNG                 Zweig          Op         Remote          Download
 1.     dev.bsnes.bsnes         stable         i          flathub         < 4,5 MB

Proceed with these changes to the system installation? [Y/n]: 

Danach wird bsnes installiert und kann anschließend genutzt werden. Das offizielle Repository von bsnes ist auf GitHub zu finden, die entsprechende Webseite unter bsnes.dev.

Steam unter elementaryOS 6 installieren

Die Spieleplattform Steam kann auch unter elementaryOS 6 (Odin) installiert werden. Der einfachste Weg führt hierbei über Flatpak. Dazu muss im ersten Schritt das Terminal geöffnet werden:

flatpak remote-add --if-not-exists flathub https://flathub.org/repo/flathub.flatpakrepo
flatpak install flathub com.valvesoftware.Steam

Damit beginnt die Installation von Steam, bis es zu einer entsprechenden Nachfrage kommt:

Required runtime for com.valvesoftware.Steam/x86_64/stable (runtime/org.freedesktop.Platform/x86_64/21.08) found in remotes:

   1) flathub
   2) freedesktop

Was wollen Sie installieren (0 zum Abbrechen)? [0-2]: 1

Hier sollte flathub gewählt werden und damit wird die Installation fortgeführt. Nach ein paar Minuten ist Steam installiert und kann gestartet werden. Beim ersten Start aktualisiert sich Steam, bis schließlich die Anmeldemaske erscheint.