Reihenfolge der Konten im Thunderbird ändern

Beim Anlegen eines neuen Kontos in der freien Mail-Anwendung Thunderbird wird dieses immer an das Ende der Liste gestellt. Möchte man die Reihenfolge ändern, so wird man feststellen das es hierfür keine offensichtlichen Bordmittel in der Anwendung gibt.

Die Einstellungen des Thunderbird

Allerdings muss man nicht gleich zu einem Add-On oder dem Texteditor greifen. Über die Einstellungen lässt sie die Reihenfolge anpassen. Dazu müssen die Einstellungen im Tab Erweitert aufgerufen werden. Dort wählt man den Punkt Konfiguration bearbeiten… und öffnet den internen Konfigurationseditor. Dort sucht man nach der Zeichenkette:

mail.accountmanager.accounts

In dieser Konfiguration befindet sich eine kommaseparierte Auflistung der Accounts. Dort kann die Reihenfolge, entsprechend den eigenen Wünschen, verändert werden. Die Reihenfolge der Auflistung entspricht dabei exakt der Anzeigereihenfolge.

Die Konfiguration mit dem entsprechenden Eintrag

Nachdem der Eintrag bearbeitet wurde, muss Thunderbird neugestartet werden. Anschließend ist die neue Reihenfolge sichtbar.

Pocket im Firefox deaktivieren

Seit einigen Versionen ist der Dienst Pocket in Firefox integriert. Dabei handelt es sich um einen Read it Later-Dienst, welcher es ermöglicht Artikel und andere Inhalte für das spätere Konsumieren zu sammeln. Pocket selbst wurde im Februar 2017 von der Mozilla Corporation erworben. Möchte man den Dienst im Firefox deaktivieren, so muss im ersten Schritt in die Adressleiste about:config eingegeben werden.

about:config wird aufgerufen

Nachdem man die Warnmeldung bestätigt hat, sucht man nach dem Parameter extensions.pocket.enabled und stellt diesen auf false. Anschließend ist der Dienst innerhalb des Firefox deaktiviert.

Globalen Index von Thunderbird neu aufbauen

Thunderbird verfügt seit vielen Versionen über eine globale Suche. Unter Umständen kann es passieren das diese Suche nicht mehr richtig funktioniert. Dies äußert sich in einer langsamen Suche oder dadurch das, sobald man Suchergebnisse aufruft, diese nicht mehr existent sind. Um diese Fehler zu beheben muss der globale Index neu aufgebaut werden. Dazu muss Thunderbird beendet werden und der Profil-Ordner aufgesucht werden. Je nach Betriebssystem liegt dieser in unterschiedlichen Ordnern:

Linux: ~/.thunderbird/xxx.default
macOS: ~/Library/Thunderbird/Profiles/xxxxxxxx.default/
Windows 2000/XP: C:\Dokumente und Einstellungen\%Benutzername%\Anwendungsdaten\Thunderbird\Profiles\xxx.default
Windows Vista/7; C:\User\%Nutzername%\AppData\Roaming\Thunderbird\Profiles\xxx.default

Im Profilordner befindet sich eine Datei mit dem Namen global-messages-db.sqlite. Diese Datei musst gelöscht werden. Anschließend kann Thunderbird wieder gestartet werden. Der Indizierungsvorgang wird dann neu begonnen. Den aktuellen Fortschritt der Indizierung kann unter Extras -> Aktivitäten angesehen werden. Je nach Größe des Profils kann die Neuindizierung einige Zeit in Anspruch nehmen.

Firefox für iOS ist erschienen

Mozilla entwickelte schon eine Weile an einer Firefox-Version für iOS, welche jetzt endlich erschienen ist. Mozilla hatte sich erst geweigert eine iOS-Version zu entwickeln, da keine andere Renderingengine außer der iOS eignen unter iOS genutzt werden darf. Nun hat man sich umentschieden und auf Basis der iOS-Renderengine eine Umsetzung des Firefox vorgestellt.

Der Firefox unter iOS

Der Firefox unter iOS

Für Nutzer des Firefox auf anderen Systemen dürfte die iOS-Umsetzung sehr interessant sein, da der Firefox-Abkömmling für iOS Firefox Sync unterstützt und somit Passwörter, offene Tabs und Lesenzeichen synchronisiert. Der Browser kann kostenlos über den Appstore bezogen werden.

Internet-Browser Firefox
Preis: Kostenlos

Newsletter mit Mail Merge und Thunderbird verschicken

Für das Versenden von Newslettern gibt es spezialisierte Anwendungen. Möchte man kleinere Newsletter verschicken, kann man dies auch mit der freien Software Mozilla Thunderbird und dem AddOn Mail Merge bewerkstelligen.

Der Mail Merge Dialog

Der Mail Merge Dialog

Nach der Installation kann mit der Erzeugung eines Newsletters begonnen werden. Dazu wird im ersten Schritt eine neue Nachricht angelegt. Neben dem Text sollten die Empfänger in das An-Feld geschrieben werden. Wenn der Newsletter fertig ist, wählt man im Verfassen-Fenster den Menüpunkt Datei -> Mail Merge aus. Nach der Bestätigung des Dialoges, trennt Mail Merge die ursprüngliche Mail in die Empfängermails auf und packt sie in den Postausgang. Aus diesem heraus können die Mails anschließend versandt werden.