seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Wenn eine Magic Mouse mit einem Rechner per Bluetooth verbunden ist, dann verbindet sie sich beim Einschalten immer wieder mit diesem. Möchte diese Verbindung lösen, muss man ein neues Pairing vornehmen.

Eine Magic Mouse 2

Dazu muss die Magic Mouse angeschaltet werden und anschließend die Maustaste für einige Sekunden gedrückt werden. Bei der Magic Mouse blinkt die LED grün, sobald der Pairing-Modus aktiv ist. Bei der Magic Mouse 2 ist dies natürlich, mangels LED, nicht der Fall. Sobald sich die Maus im Pairing-Modus befindet, kann sie mit einem neuen Rechner verbunden werden.

Die Magic Mouse von Apple ist mittels Bluetooth an den Rechner angebunden und funkt auf einer Frequenz von 2,4 Ghz. Unter Umständen kann es passieren das diese Frequenz gestört wird. Dies kann zu Aussetzern führen, welche sich darin äußern das die Verbindung der Maus mit dem Rechner unterbrochen wird.

Eine Magic Mouse von Apple

Eine Magic Mouse von Apple

Eine Ursache für dieses Problem kann ein bestehendes WLAN sein, welches auf einem der höheren Kanäle (7 – 13) betrieben wird. In einem solchen Fall kann es hilfreich sein den Kanal des 2,4 Ghz WLANs auf einen der niedrigen Kanäle einzustellen. Dies verringert die Störungen welche zwischen dem WLAN und dem Bluetooth auftreten können.

Mit der Magic Mouse kann man nicht nur von oben nach unten scrollen, sondern auch von links nach rechts. Allerdings stört diese Funktion manchmal, so das man sie über Tools wie MagicPrefs deaktivieren kann.

Die "Scrolling" Optionen von MagicPrefs

Die “Scrolling” Optionen von MagicPrefs

Dort finden sich die entsprechenden Einstellungen mit der man das Scrolling der Maus relativ fein einstellen kann. Die Einstellungen werden dabei sofort aktiv.

Im Auslieferungszustand handelt es sich bei der Magic Mouse um eine Eintastenmaus. Da damit kein vernünftiger Mensch klar kommt, kann man in den Einstellungen eine rechte Maustaste hinzufügen. Schwieriger wird das ganze wenn man auch eine Mitteltaste sein eigen nennen möchte. Während das Scrollen noch eingebaut ist, sieht es bei der Mitteltaste ohne Drittsoftware Mau aus. Genau hier springt das Tool “MagicPrefs” ein.

Die "MagicPrefs" Konfiguration

Die “MagicPrefs” Konfiguration

Neben der Möglichkeit die Mitteltaste zu konfigurieren, gibt es noch unzählige andere Möglichkeiten, die Tasten und Gesten zu konfigurieren. Dabei funktioniert “MagicPrefs” nicht nur mit der Magic Mouse, sondern auch mit dem Magic Trackpad und dem eingebauten Trackpad in den MacBooks. Neben den vielen eingebauten Möglichkeiten, kann “MagicPrefs” auch durch Plugins erweitert werden. Das Tool ist dabei Freeware und kann unter http://magicprefs.com/ bezogen werden.