seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Heute war mal wieder NAS Tag. Nachdem ich das NAS System nicht auf einem USB Stick installieren konnte, habe ich mir einen Compact Flash zu IDE Adapter nebst CF Karte besorgt. In der Theorie verhält sich die CF Karte nach außen hin wie eine gewöhnliche IDE Platte. Naja das war dann natürlich in der Praxis nicht der Fall und so gab es nunmal wieder Probleme 🙂

Naja die Installation wurde erst garnicht gestartet und ich bekam einige hübsche Fehlermeldungen zu sehen. Das hing wohl irgendwie damit zusammen das die CF Karte kein DMA unterstützt, zumindestens glaube ich das. Nunja nachdem ich mich zirka 2 – 3 Stunden damit rumgeärgert hatte, beschloss ich das es Zeit für eine “bessere” Lösung ist.

Also ging es schnell zum Schrank, wo eine 40 GB Festplatte schon sehnsüchtig auf mich wartete. Als ich dann feststellte das ich keinen 3,5 Zoll Slot mehr zur Verfügung hatte und mir auch grade die 5,25 Zoll Einbaurahmen ausgegangen sind, habe ich die Festplatte kurzerhand mit Kabelbindern schwebend in dem Slot befestigt. Das wirkt im ersten Moment nicht sonderlich stabil ist aber doch sehr strapazierfähig (jetzt müsste hier eigentlich noch ein Absatz über Papiercomputer rein, aber das lasse ich mal lieber^^) ist.

Nun gut nachdem mit der Hardware soweit erledigt ist, kann ich mich nun wieder an die Software machen. Im Moment schwebt mir da vor einfach ein Openfiler (2.2) zu nehmen, das RAID Array als Freigabe freizugeben und mittels Truecrypt ein 6 TB Container anzulegen. Mal schauen wie Praxis tauglich das ist.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.