seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Nachdem die Full-Disc-Encryption Lösung TrueCrypt vor einiger Zeit überraschend eingestellt wurde, gibt es mittlerweile einige Kandidaten für die Nachfolge desselbigen. Mit VeraCrypt gibt es dabei nicht nur einen Nachfolger im Geiste, sondern eine Weiterentwicklung der bestehenden TrueCrypt-Codebasis.

VeraCrypt auf CodePlex

VeraCrypt auf CodePlex

VeraCrypt funktioniert dabei unter Windows, Mac OS X und Linux, liefert eine erhöhte kryptografische Sicherheit und beseitigt einige Sicherheitslücken von TrueCrypt. Bedingt durch die TrueCrypt-Lizenz handelt es sich auch bei VeraCrypt nicht um freie Software nach den Richtlinien der OSI. Bezogen werden kann es über die CodePlex-Seite des Projektes.

Wenn man mittels Truecrypt die Festplatte verschlüsseln möchte, wird man aufgefordert eine “Rescue Disk” zu brennen. Mit dieser ist es im Notfall möglich Daten von dem verschlüsselten Laufwerk wiederherzustellen. Problematisch wird das ganze, wenn im Rechner kein Brenner vorhanden ist. Dann erlaubt Truecrypt die Verschlüsselung des Mediums nicht.

Ohne das Brennen der ISO Dateien möchte Truecrypt nicht forfahren

Ohne das Brennen der ISO Dateien möchte Truecrypt nicht forfahren

Um das zu umgehen muss die Anwendung “TrueCrypt Format.exe” aus dem TrueCrypt-Ordner mit dem Parameter “/noisocheck” bzw. “/n” gestartet werden:

"TrueCrypt Format.exe" /n

Damit kann die Abfrage übersprungen werden und die Verschlüsselung eingeleitet werden.

Vor einigen Tagen wurde Truecrypt 6.3 veröffentlicht welches nun auch Windows 7 Systempartionen verschlüsseln kann. Daneben ist auch die Unterstützung für Mac OS X 10.6 Snow Leopard nun Bestandteil von Truecrypt. Zu finden ist Truecrypt wie üblich unter http://www.truecrypt.org/.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/TrueCrypt-6-3-veroeffentlicht-836135.html

Vor ein paar Tagen ist die neue TrueCrypt Version 6.2 erschienen. Es wurde wieder mal an der Geschwindigkeit (Stichwort Read-Ahead-Buffer & SSD) sowie dem Bootloader gefeilt (der “bios reserved too much memory” wurde behoben, trat vor allem bei neueren BIOS’es auf). Bezogen werden kann die neuste Version unter http://www.truecrypt.org/downloads.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.heise.de/newsticker/TrueCrypt-in-Version-6-2-erschienen–/meldung/137649

Heute ist endlich die Truecrypt Version 5.0 erschienen. Bei Truecrypt handelt es sich um eine Open Source Software zur Verschlüsselung von Daten. Mit ihr können Container, ganze Laufwerke und dank Pre-Boot-Authentifizierung nun auch die Windows Systemplatte verschlüsselt werden. Das werde ich demnächst gleich mal testen und dann hier berichten. Zur Zeit sind die Truecrypt.org Server ziemlich schwer zu erreichen, also einfach mal in den nächsten Tagen versuchen.

Die Software gibt es unter:
http://www.truecrypt.org/

Weitere Informationen unter:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/103054
http://golem.de/0802/57519.html