Solarus – eine freie Action-RPG Engine

Die The Legend of Zelda-Spiele haben viele Menschen geprägt. Und manche dieses Menschen wollten ihr eigenes 2D-Action-RPG entwickeln. Natürlich ist es nicht einfach eine Engine zu schreiben, um ein solches Spiel zum Laufen zu bekommen. Allerdings ist dies nicht notwendig, da es für diesen Fall schon ein Projekt gibt. Die Rede ist von der Solarus-Engine.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=BUxREyXILLs

Die Solarus-Engine, dessen offizielle Seite unter solarus-games.org zu finden ist, versteht sich als Baukasten für Zelda-ähnliche Spiele. Sie verfügt mit dem Solarus Quest Editor über eine grafische Oberfläche um die Spielwelten zu erstellen. Mittlerweile wurden mit der Engine eine Reihe von Spielen erstellt.

Der Solarus Quest Editor

Die Engine selber ist in C++ geschrieben und führt in Lua geschriebene Skripte aus. Technisch basiert die Engine auf dem Simple DirectMedia Layer in der Version 2. Dieser bildet eine Abstraktionsebene für die Grafik- und Soundhardware. Die Engine ist freie Software; als Lizenz wurde die GPL3 gewählt. Der Quelltext der Engine und weitere Tools wie der Solarus Quest Editor können über GitHub bezogen werden.

Kdenlive und Kubuntu 11.10

Nachdem Update auf Kubuntu 11.10 hat Kdenlive ein kleines Problem. Es funktioniert nicht mehr. Nach dem Start bekommt man dort folgendes zu sehen:

Der Grund dafür, ist eine Inkompatibilität zwischen MLT und der Kdenlive Version, welche in den Repositories zu finden ist. Abhilfe schafft es hier das PPA ppa:sunab/kdenlive-svn zu benutzen und in der Konsole ein:

sudo apt-get install --reinstall kdenlive

einzugeben. Anschließend funktioniert Kdenlive wieder ohne Probleme.

Weitere Informationen gibt es unter:
https://launchpad.net/~sunab/+archive/kdenlive-svn
http://www.kdenlive.org/mantis/view.php?id=2288
http://www.kdenlive.org/forum/mlts-sdl-module-not-found-0
http://www.kdenlive.org/forum/kdenlive-not-starting-after-installation

C-Dogs

Zu DOS Zeiten gab es da so ein schönes Spiel namens C-Dogs welches der Nachfolger von Cyberdogs war. Viele Stunden habe ich mit dem Spiel alleine und zu zweit verbracht. Um so überraschter und erfreuter war ich, als ich erfuhr das das ganze mittlerweile Open Source ist. Doch nicht nur das. Es gibt auch eine SDL Variante welche das ganze auf modernen Rechner spielbar macht. Zu finden ist diese unter http://icculus.org/cdogs-sdl/. Großartig :)

Weitere Informationen gibt es unter:
http://en.wikipedia.org/wiki/C-Dogs