seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Folgende Konstellation:
Ein Windows Recher an dem eine externe Platte angeschlossen ist, auf welcher Verzeichnisse freigegeben sind. Nun möchten wir von über SMB einen Flac Datei (Audio) abspielen. Also in guter alter Gewohnheit Dateibrowser auf und hinbrowsen. Der nächste Schritt ist dann das auswählen der Datei (sprich einmal draufklicken) und schon spielt der geliebte Musikplayer unter Linux die Datei ab.

Doch wer hätte das gedacht, es ist nicht ganz so einfach 🙂 Bevor man eine SMB Freigabe in jeder X-Beliebigen Anwendung benutzen kann muss man das Verzeichnis mounten. Nach einer Suche bin ich dabei auf das Tool LinNeighborhood gestoßen mit dem das erfreulich einfach geht. Und schon ist die Welt wieder in Ordnung 🙂

2 Kommentare

  1. Das hast du nicht vorher gewusst?

    Antworten

  2. Nicht wirklich, bin doch sehr Windows verwöhnt gewesen^^

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.