seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Wenn man eine Samba Freigabe dauerhaft per fstab einbinden möchte sieht das ungefähr so aus:

//lexa/Z$ /media/lexa-z cifs credentials=/home/seeseekey/.smbcredentials,uid=1000,gid=1000,file_mode=0777,dir_mode=0777 0 0

Wenn dann nach das SMB/CIFS Dateisystem nicht eingebunden ist, versucht man das ganze mittels sudo mount -a mal manuell einzubinden. Dabei trat dann folgende Meldung zu Tage:

seeseekey@Amy:~/Development$ sudo mount -a
[sudo] password for seeseekey:
mount: wrong fs type, bad option, bad superblock on //lexa/z$,
missing codepage or helper program, or other error
(for several filesystems (e.g. nfs, cifs) you might
need a /sbin/mount. helper program)
Manchmal liefert das Syslog wertvolle Informationen – versuchen
Sie dmesg | tail oder so

Des Rätsels Lösung? So einfach wie banal, es fehlte das Paket smbfs. Und schon funktioniert das ganze auch 🙂

Weitere Informationen gibt es unter:
http://wiki.ubuntuusers.de/Samba

2 Kommentare

  1. Ich hatte immer Probleme mit den Umlauten. Mein Problem wird so gelöst, damit jauch ä ö und ü richtig dargestellt werden:
    //host/share$ /mount/point smbfs credentials=/dir/ectory/.file_content$,iocharset=utf8 0 0

    Gruss
    MindFuckUp

    Antworten

  2. Ja das Problem hatte ich auch 🙂 Dazu kommt morgen auch noch ein Blogeintrag 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.