Tears of Steel

Das vierte Open Movie Projekt ist da: “Tears of Steel”. Im Gegensatz zu den vorherigen Projekten “Elephants Dream”, “Big Bug Bunny” und “Sintel” ist der diesjährige Film nicht komplett animiert sondern von echten Schauspielern “durchsetzt”. Es handelt sich dabei um einen Science Fiction Film, in welchen natürlich stilecht die Welt gerettet werden muss.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=R6MlUcmOul8

Zu finden ist der unter der CC-BY Lizenz stehende Film unter http://www.tearsofsteel.org/.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Blender_Foundation

GIMP unter Kubuntu auf deutsch stellen

Um GIMP unter Kubuntu auf Deutsch zu stellen suchte ich nach einem Paket mit einem Namen wie z.B. gimp-de. Es gibt allerdings nur ein Paket mit GIMP im Namen nämlich gimp-help-de, welches allerdings nur für die deutsche Hilfe verantwortlich ist. Um GIMP direkt zu lokalisieren muss das Paket language-pack-gnome-de installiert werden. Danach wird man von GIMP mit einer deutschen Nutzeroberfläche begrüßt.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://wiki.ubuntuusers.de/gimp
https://seeseekey.net/archive/1104

GIMP unter WIndows 7 auf Deutsch stellen

Da installiert man sich nichts ahnend auf einem Windows 7 Rechner GIMP und plötzlich ist GIMP nur auf Englisch verfügbar. Eigentlich sollte GIMP die Sprache automatisch anhand der Systemsprache einstellen. Da das hier nicht funktioniert ist etwas Handarbeit nötig. Im ersten Schritt wird die Windows Systemsteuerung aufgerufen und über die Suche nach Umgebungsvariablen gesucht. Dort wählt man den Punkt Umgebungsvariablen für dieses Konto bearbeiten aus und legt dort eine neue Benutzervariable an. Diese trägt den Namen LANG und bekommt den Wert de. Startet man nun GIMP ist es auch unter WIndows 7 in deutscher Sprache verfügbar.

Batch für GIMP

Manchmal möchte man in GIMP einige Sachen per Batch erledigen. Bei mir war das die Konvertierung von einigen tausenden Photoshop Bilder in das GIMP Format. Da ich in GIMP selber keine brauchbare Funktionalität für dieses Problem fand, schaute ich mich nach Plugins um. Fündig wurde ich dann auf der Webseite http://members.ozemail.com.au/~hodsond/dbp.html. Dort wird das Plugin David’s Batch Processor angeboten mit dem sich solche Dinge erledigen lassen. Wieder eine Menge Zeit gespart :)

GIMP Handbuch

Eher zufällig bin ich gestern über das GIMP Handbuch unter http://manual.gimp.org/de/ gestoßen. Und nach einem ersten Blick in dieses muss ich doch sagen das ich positiv überrascht bin. Das ganze ist doch recht umfangreich und informativ. Es wundert mich bloß das ich dieses Handbuch nie aus Gimp heraus aufgerufen habe, sondern immer gleich Google gefragt habe. Erliege ich da dem Vorurteil das Open Source Software schlechte Dokumentation hat? ;)