seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Das Land der Browsergames verfügt über eine Menge Einwohner. Darunter gibt es einige Perlen zu entdecken wie z.B. Candy Box. Eine weitere Perle im Land der Browsergames ist Kittens Game. Bei dem Spiel geht es darum Stück für Stück eine Katzenzivilisation aufzubauen. Was am Anfang simpel wirkt, weitet sich im Laufe des Spieles zu einer komplexen Simulation aus, welche das Spiel immer interessanter macht.

Kittens Game

Auf grafischen Schnickschnack wird dabei verzichtet, so das die “Textwüste” die Fantasie anregt, wie bei alten Textadventures. Das Spiel beginnt in der Steinzeit, führt den Spieler Stück für Stück in das Mittelalter, bis man schließlich nach etlichen Spielstunden in der Neuzeit ankommt. Dort betreibt man dann ein Weltraumprogramm und verlässt den Katzenplaneten und erforscht die Weite des Alls. Der Quelltext ist auf BitBucket zu finden, allerdings ist er nicht unter einer freien Lizenz verfügbar. Stattdessen nutzt es die selbst verfasste WET PAWS LICENSE:

Kitten game is licensed under a WET PAWS LICENSE.

You are free to make any changes in the code for personal or educational purpose. 
Using the game code for commercial gain or creation of derivative works is not permitted.

Hosting a translated version of the game is permitted as long as the game retains all links.
And for god's sake please don't make huge idiotic red logos of your website. (Yes, u77 folks, I am talking about you).

Technisch basiert das Spiel auf HTML5 und dem Dojo Toolkit. Neben der Variante im Browser existieren mittlerweile Versionen für iOS und Android.

Kittens Game
Preis: 1,09 €
Kittens Game
Preis: 1,09 €

Die App-Versionen sind kompatibel zu dem Spielstand des Browsergames, so das man nahtlos auf den mobilen Geräten weiterspielen kann. Die Spielstände können hierfür exportiert werden. In den neueren Versionen von Kittens Game ist der Im- und Export mittels Dropbox möglich, so dass die Übernahme eines Spielstandes noch einfacher ist.

Browsergames gibt es viele. Ab und an sticht ein Browsergame aus der Masse hervor. Eines dieser Spiele ist Candy Box 2. Am Anfang geht es nur um die Frage ob man Süßigkeiten ißt oder auf den Boden wirft. Was am Anfang noch trivial wirkt, endet zum Ende hin in einem minimalistischen ASCII-RPG.

Die Karte von Candy Box 2

Zu finden ist das Spiel unter candybox2.net. Das Spiel ist freie Software – der Quelltext ist unter der GPL3, die ASCII Grafiken unter der Creative Commons Lizenz CC-BY-SA lizenziert. Wer im Spiel nicht mehr weiterkommt, kann die Candy Box Wiki zur Hilfe nehmen.

Bei dem Spiel Osmos geht es vereinfacht darum eine Kugel zu vergrößern, indem man kleinere Kugeln in sich aufnimmt und somit an Masse gewinnt.

Agar.io

Agar.io

Mit Agar.io wird dieses Prinzip auf die Spitze getrieben. Auch hier geht es darum an das Ende der Nahrungskette aufzusteigen, allerdings werden die anderen Kugeln ebenfalls von Menschen gesteuert. Mittlerweile wurde das Projekt bei Steam GreenLight ebenfalls aufgenommen, so das man eine erweiterte Version bald auf Steam finden wird.

Der Dienst http://www.mybrowsergame.com/ bietet einen Dienst mit dem man schnell eigene Browsergames programmieren und hosten kann. Dazu stellt der Betreiber eine Spielengine zu Verfügung mit der das recht flott gehen soll.

Wobei sich natürlich die Frage stellt was passiert wenn der Anbieter pleite ist dann war es das wohl und die ganze Arbeit ist dahin… Ansonsten schaut das ganze recht interessant aus.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.golem.de/0903/65791.html