seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Internetanbieter gibt es wie Sand am Meer. Glücklicherweise können wir heute einen Internetanbieter aus unserer Liste streichen. Die Rede ist von der Deutschen Telekom. Nun ist es allerdings nicht so das die Telekom ihr Geschäft einstellt, vielmehr schafft sie die Flatrate und die Netzneutralität ab.

Wenn man ein Telekompaket hat wird je nach Tarif ab 75 bis 400 GB verbrauchten Volumen im Monat gedrosselt. Danach darf man mit einer wahnsinnigen Geschwindkeit von 384 KBit/s surfen. Das ist sechsfache ISDN Geschwindigkeit. Möchte man nun abends einen Film schauen, z.B. per Apple TV dauert der Download mit dieser Geschwindigkeit etwa 9 Stunden.

Während man dies im Mobilfunk bereits gewöhnt ist, fragt man sich was die Anbieter gedrosselter Leitungen sich bei der Festnetzvariante denken. Auch wenn es beim Mobilfunk nicht wirklich schön ist, hat die Drosslung dort zumindest teilweise ihre Berechtigung, da es sich um ein Shared Medium handelt, welches sich alle Nutzer einer Zelle teilen. Beim DSL sind es Punkt zu Punktverbindungen.

Natürlich sind die eignenden IPTV Angebote der Telekom von dieser Drosselung ausgenommen. Damit wird der Netzneutralität ein empfindlicher Schlag versetzt. Aber auch bei der Telekom hilft ein altbekanntes Mittel. Die Abstimmung mit den Füßen. Also nehmt euren Vertrag und kündigt ihn.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.golem.de/news/dsl-mit-384-kbit-s-telekom-fuehrt-drosselung-im-festnetz-ein-1304-98866.html
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/dsl-flatrate-telekom-fuehrt-volumengrenzen-und-daten-drosselung-ein-a-895833.html

3 Kommentare

  1. Diese Drosselung gilt nur für diejenigen, die einen Vertrag nach dem 2. Mai unterschrieben haben.

    Antworten

    • Das mag im Moment so sein, aber das wird die Telekom schon korrigieren 😉

      Antworten

      • Und die anderen werden nachziehen (müssen), verkaufen sie doch zum Teil doch nur verkappte Telekom-Produkte bzw. wollen natürlich auch an den Vorteilen, die sich ihnen dafür bieten, mitverdienen. Manchmal muss eben nur einer voraus laufen. 😉

        Ich werde trotzdem beim rosa Riesen bleiben. Über einen Wechsel denke ich erst nach, wenn mir wirklich jemand nachweist, dass ich einen Anschluss genau in der Qualität, wie ich ihn jetzt habe, von einem anderen Anbieter zum gleichen oder einen günstigeren Preis bekomme.

        Antworten

  2. Pingback: O2 drosselt nun auch (und was man dagegen tun sollte) | seeseekey.net

  3. Pingback: O2 drosselt nun auch (und was man dagegen tun sollte) | seeseekey.net

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.