seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Nach der Installation des Firefox 4 mittels eines PPAs unter Kubuntu 10.10 hatte ich das Problem das der Flashplayer nicht mehr so wollte wie ich das gerne hätte. Nach einigen Tests die nicht den gewünschten Erfolg mit sich brachten wählte ich die einfache Methode. Dazu installiert man sich einfach das AddOn Flash-Aid welches unter https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/flash-aid/ zu finden ist. Dieses platziert im Firefox einen Button auf den man anschließend klickt und dann dort auf den Execute Button. Das Plugin erzeugt ein Shellskript (welches man vorher einsehen kann) und entfernt dabei nicht funktionierende Versionen von Flash und installiert die passende Flashversion für das entsprechende System. Und schon funktioniert wieder alles 🙂

5 Kommentare

  1. versteh ich das richtig?

    dadurch dass du firefox 4 installiert hast , denkst du , dass sich noch irgendeine andre flash version bei dir eingenistet hat? die muss ja irgendwo hergekommen sein.

    der beitrag ist fast so drollig wie der beitrag zum kde panel.

    Antworten

  2. Firefox 4.0 installiert und danach ging Flash im Browser nicht mehr. Ich denke das kann man durchaus als kausalen Zusammenhang sehen.

    Antworten

  3. und dich intressiert garnicht wie der firefox 4 das flash so quasi kaputtzaubern kann? DAS wäre ein tolles blog thema. 😉

    Antworten

  4. Es gibt Probleme da interessiert es mich (da wird dann auch nachgeforscht), aber bei manchen Dingen möchte man einfach das sie funktionieren 😉

    Antworten

  5. Danke!
    Wir haben hier¹ schon über das Problem diskutiert. Anscheinend war das die Lösung.

    ¹ = http://forum.ubuntuusers.de/topic/firefox-4-teilweise-katastrophale-flash-wieder/

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.