seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Wenn man Thunderbird benutzt, hat man die Möglichkeit den eingebauten Spamfilter zu benutzen. Dieser verschiebt die entsprechenden Mails nach der Erkennung in einen Ordner mit dem Namen “Junk”. Problematisch wird es aber, wenn man selber Mails als Spam markiert. Diese werden dann nicht verschoben.

Die entsprechende Option in den Einstellungen

Die entsprechende Option in den Einstellungen

In den Konteneinstellungen findet man dazu keinen Punkt der zu dem Problem passt. Die einzige Möglichkeit, die man dort vorfindet, ist die Einstellung in welchen Ordner der Spam verschoben wird. Für den Nutzer sieht es damit so aus, als ob Thunderbird an dieser Stelle fehlerhaft arbeitet. Wenn man genauer nachschaut entdeckt man die Einstellung, die sich dieses Problemes annimmt in den Einstellungen von Thunderbird. Dort gibt es den Tab “Sicherheit” und in diesem den Untertab “Junk”. Wird der entsprechende Haken bei “Wenn Nachricht manuell als Junk markiert werden” gesetzt, funktioniert die automatische Verschiebung für von Hand klassifizierten Mails.

3 Kommentare

  1. Vielen Dank für den Hinweis, das ist mir schon lange ein Dorn im Auge gewesen 🙂

    Antworten

  2. Haha, danke. Jetzt verschiebt er endlich 🙂

    Antworten

  3. Ich habe das alles so eingestellt und theoretisch sollte der erkannte Junk auch verschwinden und gar nicht im Postfach auftauchen. Aber nein, ich muss jede, bereits gekennzeichnete Junkmail mit Rechtsklick “beehren”, dann auf ->Markieren->Junkfilter anwenden, erst dann verschwindet die Mail. Das nervt dermaßen, dass ich echt am überlegen bin zu Outlook zu wechseln!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.