Einführung in das iOS-Design

Auf der Suche nach einer Einführung in das allgemeine Design von Anwendungen für iOS bin ich auf einen sehr erhellenden Blogbeitrag gestoßen. In dem Beitrag erläutert der Autor die Designprinzipien die man bei der Entwicklung von iOS-Apps einhalten und berücksichtigen sollten.

Der Blogbeitrag über die Design-Richtlinien von iOS

Dabei werden Themen wie Auflösungen der unterschiedlichen Geräte genauso beleuchtet wie die Behandlung spezieller Eigenarten wie bei den Plus-Varianten und dem iPhone X. Auch Themen wie Typografie, Effekte und viele weitere kommen nicht zu kurz. Wer sich für das Design von iOS-Apps interessiert, dem sei dieser Artikel wärmstes empfohlen.

Erik Spiekermann über iOS 7

Erik Spiekermann ist ein deutscher Typograf welcher unter anderem durch die Schrift “FF Meta” bekannt wurde. Nun hat er sich zur neuen Schrift (Helvetica Light) in der iOS 7 Beta geäußert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=Sw0syzCeH4Q

Auch Gerrit van Aaken hat sich dazu in seinem Blog zu diesem Thema geäußert und ist zum selben Schluss gekommen.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Erik_Spiekermann

Freie Korrespondenzschrift

Für die tägliche Korrespondenz kann man natürlich die bösartige “Arial” nutzen, allerdings bevorzuge ich freie Schriftarten und solche die typographisch ein gewisses Mindestmaß an Stil haben. Da mir meine aktuelle Korrespondenzschriftart “DejaVu Sans Mono” nicht mehr zusagte, war ich auf der Suche nach einer neuen. Die “DejaVu Sans Mono” ist eine nichtproportionale Schriftart und wirkt dadurch zwar sehr persönlich, da sie an eine Schreibmaschine erinnert, allerdings führt das dazu, das die Texte sehr viel Platz in Anspruch nehmen.

Die erste Wahl fiel dabei auf eine Garamond. Das Problem war das die freie EB Garamond sich unter LibreOffice nicht dazu bewegen ließ Versalziffern in einer tabellarischen Darstellung anzuzeigen. Stattdessen gab es nur Mediävalziffer, welche leider nur im Fließtext zur Geltung kommen, aber bei Tabellen und ähnlichem nicht wirklich gut aussehen.

Linux Libertine in der Übersicht

Linux Libertine in der Übersicht

Am Ende gewann die Linux Libertine, welche wie seine Schwester “Linux Biolinum” vom Libertine Open Fonts Projekt entwickelt wird. Bezogen werden kann die Schrift dabei unter http://www.linuxlibertine.org/.