Google gibt VP8 frei

Gestern hat Google den Codec VP8 unter dem Namen WebM unter eine Open Source Lizenz (namentlich die BSD Lizenz) gestellt. Dieser Codec wurde von On2 Technologies entwickelt, welche vor kurzem von Google aufgekauft wurden. Ziel der Freigabe ist es endlich einen Standard für Webvideo zu schaffen. Bisher konkurrieren nämlich zwei Formate um die Vorherschafft einmal H.264 (für das Lizenzgebühren anfallen) sowie Ogg Theora (welches unter anderem der Firefox abspielen kann). Die meisten Open Source Software werden kein H.264 unterstützen weil sie sich dafür Lizenzen kaufen müssten. WebM wird dabei von den aktuellen Entwicklerversionen von Chrome, Firefox und Opera unterstützt. Die Frage ist ziehen Microsoft und Apple da mit? Erhalten wir endlich eine freien Standard für Video im Netz?

Update: Microsoft will das ganze im IE9 auch unterstützen, siehe http://windowsteamblog.com/windows/b/bloggingwindows/archive/2010/05/19/another-follow-up-on-html5-video-in-ie9.aspx.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.webmproject.org
http://www.golem.de/1005/75243.html
http://de.wikipedia.org/wiki/WebM
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-I-O-Open-Web-Media-Project-soll-VP8-als-Videostandard-fuers-Web-etablieren-Update-1003785.html

8 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Es ist wirklich unnötig und nervend, wenn ein Blog nur Nachrichten weiterplappert ohne zusätzlich Informationen parat zu haben.

    Es bringt einfach nichts, zumal Portale wie Golem und heise schneller sind.

  2. Heise und Golem hatten noch garnichts darüber gebracht als ich den Artikel geschrieben hatte…

  3. @ Maxe: Wenn dieser Beitrag wirklich “unnötig und nervend” ist, warum machst du dir dann noch die Arbeit ihn zu kommentieren statt ihn einfach zu ignorieren?

    Außerdem verknüpft der Beitrag Informationen, die ich sonst mir irgendwo her suchen müsste, mit einer eigenen Meinung. Daher sehe ich darin auch einen Mehrwert und keine Kopie.

    Außerdem2: Solange korrekt auf die Quellen verwiesen wird, sehe ich auch kein Problem mal eine Information zu “kopieren” auch wenn sie von Großen wie Heise auch aufgegriffen wird: Was in einem Blog kommt entscheidet der Blog-Hausherr und nicht der Leser. Wenn er über irgendetwas berichten will, so wird ihn auch kein maulender Kommentator davon abhalten. 🙂

  4. Wie soll ich das denn ignorieren? Es kommen täglich mehrere Meldungen dieser Art über den Planeten. Und ich nörgle ja nicht nur in diesem Blog rum, da darfst du beruhigt sein.
    Die Frage, warum ich das denn nicht ignoriere, ist sowieso totaler Schwachsinn. Das könnte man ja auch bei Werbung auf Internetseiten fragen. Aber da sind sich ja plötzlich alle einig, dass sie nervt.

    heise und Golem liefern dieselben und sogar mehr Informationen. U.a. deshalb wurde ja hier auch darauf verlinkt. Und wo bitte ist die eigene Meinung? Ich seh keine.

  5. Maxe, die Blogger sind eigenständig. Es ist nicht “dein” Planet, sondern der Planet der Blogger. SIE füllen ihn mit Leben und Inhalt. Wenn es dir nicht passt, dann lies den Planet halt nicht.

  6. Ich persönlich hätte die Nachricht ohne deinen Beitrag zum Planeten nicht entdeckt, weil ich Heise und Golem meide wie die Pest, und alles Interessante eh im Planeten auftaucht 😉
    Danke dafür!

    Aber mal ernsthaft: So schön sich das liest; warum nicht einfach mit Chrome OGG pushen, das gibt’s schon lange genug, ist OSS und überhaupt… Warum muss Google mal wieder sein eigenes Ding drehen?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.