seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

SNES Emulatoren unter Linux sind so eine Sache. Wir haben da einmal SNES9x, ZSNES und noch einen Emulator den ich aber erst später nennen möchte 🙂 Unter Windows benutze ich immer SNES9x. Das war dort für mich das Non Plus Ultra. Ein schöne Oberfläche und er machte wofür er gemacht ist: Spiele emulieren. Leider sieht es mit der Oberfläche für SNES 9x nicht ganz so rosig aus. Und Fullscreen wollte er bei mir auch nicht laufen. Von der Controllerunterstützung unter Linux in Verbindung mit SNES9x fange ich jetzt gar nicht erst an. Für Windows ist SNES9x unter http://www.snes9x.com/ zu finden.

Also musste eine Alternative her. Diese Alternative war ZSNES. Beim ersten Mal ist die Oberfläche gewöhnungsbedürftig, aber besser als gar keine Oberfläche 😉 ZSNES ist dabei zu großen Teilen in Assembler geschrieben, was sich spürbar auf die Geschwindigkeit auswirkt. Die Controllerunterstüzung ist auch spitze, es funktioniert einfach. Und für Netbooks ist es dank der geringen Resourcenbelastung ideal. ZSNES ist dabei unter http://www.zsnes.com/ zu finden.

So und nun zum dritten Emulator im Bunde den ich persönlich bevorzuge (wenn ich nicht gerade auf dem Netbook spiele). Dieser Emulator emuliert das SNES dabei so genau wie möglich und verzichtet vollständig auf irgendwelche Hacks. Nachteil an dieser Philosophie ist, das der Emulator einen recht leistungsstarken Rechner benötigt. Der Vorteil ist, das bis auf drei Spiele (deren Spezialchips noch nicht emuliert werden) alle anderen Spiele ohne Probleme laufen. Die Rede ist hierbei von bsnes welcher unter http://byuu.org/bsnes/ zu finden ist. Es gibt ihn dabei für Windows und Linux und er baut auf dem Qt Framework auf. Der Code steht dabei unter GPL.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/SNES
http://de.wikipedia.org/wiki/SNES-Emulator

8 Kommentare

  1. Zu den Emulatoren gibt es gute Artikel im Ubutnuuser-Wiki mit ein paar Tipps zur Konfiguration:
    http://wiki.ubuntuusers.de/Spiele/Hilfsprogramme#Emulatoren

    Antworten

  2. Ich habe schon immer ZSNES genutzt!
    Damals aufn Win (2005 bis Aug 2008) und jetzt unter Ubuntu

    Antworten

  3. “Der Vorteil, das bis auf drei Spiele (deren SpeDie Rede ist hierbei von bsnes welcher unter http://byuu.org/bsnes/ zu finden ist.”

    Wiebitte?

    Antworten

  4. Ups, typischer Fall von Gehirn aus 🙂 Danke für den Hinweis. Habe es mal korrigiert.

    Antworten

  5. Leider läuft ZSNES aber nicht auf 64bit Systemen was es für mich unbenutzbar gemacht hat.Deswegen musste ich zwangsweise Snes9x verwenden, welches wiederrum wie bereits erwähnt nicht im Vollbild läuft. Dieses Problem scheint jedoch in einigen vorkompilierten Paketen wie diesem behoben zu sein:
    http://www.snes9x.com/phpbb2/viewtopic.php?p=22874

    Antworten

  6. Stimmt das mit der Problemen auf 64 Bit ist mir auch aufgefallen, glücklicherweise ist mein Netbook noch 32 Bit 🙂 Es soll aber auch Möglichkeiten geben ZSNES auf einem 64 Bit Ubuntu auszuführen.

    Antworten

  7. Mich würde interessieren, welches Gamepad du (ihr) so benutzt? Spiele auch mit dem gedanken mir eines zuzulegen.

    Antworten

  8. Ich glaube es war bei mir was von Saitek, 6 Knöpfe, 2 Schultertasten, ein Digtalkreuz und 2 Analogsticks, macht sich ganz gut.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.