seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Seit 7 Uhr wird Raspberry Pi verkauft. Allerdings sollte man sich keine all zu große Hoffnung machen noch einen abzubekommen (spätestens nachdem BBC Breakfast darüber berichtet ;)). Der Raspberry Pi wird dabei auf zwei Seiten verkauft:

http://farnell.com
http://rswww.com

Das Problem ist das beide Seiten zur Zeit nicht mehr erreichbar sind (die offizielle Raspberry Pi Seite ist im Moment statisch und so ohne Probleme erreichbar). Und bei Farnell sind sie zum jetzigen Zeitpunkt bereits ausverkauft. Und das obwohl es pro Person nur einen Raspberry Pi gab. Da heißt es wohl auf den nächsten Batch warten 😉

Ein Raspberry Pi Beta Board

Das Raspberry Pi Team selbst ist ziemlich frustriert (die Distributoren wurden wohl vorgewarnt, das es “etwas” mehr Traffic geben wird) über den “DDoS” auf die Seiten der Distributoren und entschuldigt sich bei den Leuten die nun ziemlich verärgert sind (@Raspberry_Pi):

We’re so frustrated about the DDOS effect – and apparently some of you are VERY ANGRY. We’re really sorry; it’s out of our hands.

Entgegen vorheriger Aussagen ist es Dank der Distributoren nun auch möglich Vorbestellungen aufzugeben. Da die Distributoren weltweite Distributionsnetze haben, sollten sich auch die Versandkosten im Rahmen halten.

Die Vorbestellungsseite bei Farnell

Neben der Verkaufsankündigung gab es auch einige neue Informationen rund um den Raspberry Pi. So wird das kleinere Modell A nun mit 256 MiB Arbeitsspeicher ausgestattet, früher waren nur 128 MiB geplant. Der offizielle Start des Raspberry Pi für Bildungseinrichtungen soll auch noch in diesem Jahr geschehen.

Update:
So wie es aussieht (@Grumpyoldgit99) war der Raspberry Pi bei RS Components heute (und den Rest der Woche) noch gar nicht zu bekommen:

Spoken to RS sales team. Not on sale until end of week.

Jetzt wurde das ganze “offiziell” bestätigt (@Raspberry_Pi):

Farnell are now sold out of Raspberry Pis. RS want you to express interest; they’ll start sending out to those on that list at end of week.

Außerdem freut sich sich das Raspberry Pi Team (@Raspberry_Pi) über das Interesse:

We’re amazed at the level of interest and sorry so many of you were frustrated today; if you preorder now, your Pi will be built to order.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://raspberrypi.org/
https://twitter.com/#!/raspberry_pi
http://de.wikipedia.org/wiki/Raspberry_Pi
http://www.bbc.co.uk/news/technology-17192823
http://www.bbc.co.uk/news/technology-17196115
http://boingboing.net/2012/02/29/raspberry-pi-launch-so-popular.html
http://www.golem.de/news/raspberry-pi-probeme-beim-verkauf-wegen-zu-grosser-nachfrage-1202-90129.html

7 Kommentare

  1. Leider ist genau das eingetreten, was zu befürchten war und ich habe auch keinen bekommen. Die Shops waren/sind hoffnungslos überlastet. Da heißt es wohl Geduld haben und auf die nächste Batch warten. Schade, schade, schade…

    Antworten

    • Wobei das nicht so lange dauern sollte, laut Seite ist der Batch nicht mehr auf 10.000 Stück begrenzt, sondern es wird on demand so viel gebaut, bis jeder seinen Rasberry hat.

      Antworten

  2. Das Ding heißt Raspberry Pi, mit P vor dem B.

    Antworten

  3. Derzeit stehen die Chancen laut der gestrigen News nicht schlecht, dass die mittlerweile aus China in England eingetroffenen Boards in der kommenden Woche von Farnell und RS auch verschickt werden können. Voraussetzung ist, dass man den abschließenden Papierkram für die CE-Zertifizierung noch durch bekommt.

    Antworten

  4. Zum Glück habe ich noch rechtzeitig einen bestellt und schnell bekommen :-). Glaubt mir Leute das warten lohnt sich, das Teil ist echt genial.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.