seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Wenn man MuseScore unter Ubuntu über den Paketmanager installiert, funktioniert alles prima bis auf die Tonausgabe. Damit das nicht so bleibt benötigt man das JACK Audio Connection Kit. Dazu installiert man im Paketmanager JACK Control. Nachdem das installiert ist sollte man einige Einstellungen vornehmen. Dazu öffnet man JACK Control und klickt auf Setup. Dort muss im Settings Tab die Checkbox bei Realtime ausgeschaltet werden (wenn sie das nicht ist). Außerdem sollte darauf geachtet werden das das Output Device auf defaultgestellt ist. Im Misc Tab sollte man die Option Start JACK audio server on application startup aktivieren. Danach kann man die Einstellungen schließen und das ganze mittels des Start Buttons starten.

Nun muss nur noch MuseScore konfiguriert werden. Dazu öffnen man die Einstellungen von MuseScore und geht in den I/O Tab. Dort muss der Interne Synthesizer aktiviert sein (mit dem Soundfont /usr/share/sounds/sf2/FluidR3_GM.sf2). Nun deaktiviert man ALSA Audio und wählt stattdessen den JACK Audio Server und schließt das Einstellungsfenster und startet MuseScore neu. Danach kann man den MuseScore in vollen Zügen genießen 🙂

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.micmusic.co.za/forums/music/writing_sheet_music/sheet_music_software_in_linux.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.