seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Bei der Entwicklung wundert man sich ab und an, was für interessante Projekte in den Weiten des Netzes so umherschwirren. So unter anderem das Projekt Script#. Dabei handelt es sich um eine Erweiterung für das Visual Studio 2012 mit welcher es möglich ist C# Quelltext (so er gewissen Kriterien genügt) in JavaScript umzuwandeln, bzw. zu compilieren.

Die Erweiterung welche im Quelltext unter https://github.com/nikhilk/scriptsharp zu finden ist, steht dabei unter der Apache Lizenz und ist somit freie Software. Nach der Installation fügt sie dem Visual Studio neue Projekttypen hinzu, mit welchen man anschließend arbeiten kann. Leider gibt es von Script# keine MonoDevelop Variante, so das man im Moment zwingend an das Visual Studio gebunden ist. Allerdings findet sich in der Roadmap folgender Satz:

In terms of code contribution, it would be especially interesting to see the development of import libraries for common libraries, so they are easily usable right out of the box. It would also be interesting to see the development of complementary tools/addins, adding support to other IDEs (esp. MonoDevelop) and other such complementary projects. Or you might be interested in the very core, i.e. the compiler itself.

Also wenn sich jemand bemüßigt fühlt, das ganze für MonoDevelop in Angriff zu nehmen, der muss nun nicht mehr auf die Einladung warten. Die offizielle Projektseite von Script# ist unter http://scriptsharp.com/ zu finden.

2 Kommentare

  1. Ich kann mir kaum vorstellen, wie das geht. Denn C# liefert ja eine ganze Reihe an DLL Dateien mit seinen Programmen mit, damit sie unter Windows ausführbar sind. Oder dient Script# nur zur Gestaltung von Programmoberflächen?

    Antworten

    • Es geht hauptsächlich um die Umsetzung der Sprachkonstrukte von C# (Klassen, Enums, et cetera.) nach Javascript. Nicht um die Bibliotheken des .NET Frameworks, wobei man sich auch hier eine Umsetzung theoretisch im Rahmen des Möglichen wäre.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.