Probleme mit dem Herunterfahren unter Ubuntu

Ein Desktop PC hier hatte Probleme mit dem Herunterfahren. Auf der Maschine läuft ein Ubuntu 8.04. Nachdem man also Ubuntu angewiesen hatte herunterzufahren, fuhr der Rechner runter bis zu der Stelle an der im Normalfall das ganze abgeschaltet wird. Hier wurde nur die Festplatten ausgeschaltet und der Rest blieb so wie er war.

Es stellte sich heraus das Ubuntu das ACPI nicht ordnungsgemäß erkannt hat. In solchem Fall hilft es ebend dies zu erzwingen. Dazu öffnet man die Datei /boot/grub/menu.lst und sucht dort die Zeile # defoptions=quiet splash. Diese Zeile wird in # defoptions=quiet splash acpi=force geändert und das ganze gespeichert.

Nun muss die Konfiguration von GRUB mittels update-grub aktualisiert werden. Nach dem nächsten Neustart müsste der Rechner dann wieder ordnungsgemäß herunterfahren.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.