Referenz für Markdown

Markdown ist eine Auszeichnungssprache für Text mit vielen Vorteilen. Da Markdown an sich kein festgeschriebener Standard ist, gibt es unterschiedlichste Varianten bzw. Ausprägungen von Markdown. In der Vergangenheit waren entsprechende vollständige und aktuelle Referenzen für Markdown Mangelware. Deshalb begann der technische Redakteur Matt Cone damit selbst eine solche Referenz zu entwickeln.

Der Markdown Guide liefert eine Referenz für Markdown

In dieser Referenz ist das ursprüngliche Markdown ebenso aufgeführt wie die erweiterten Markdown-Stile. Auch entsprechendes Tooling rund um Markdown wird in der Referenz beleuchtet. Zu finden ist die Referenz unter markdownguide.org. Der Quelltext der Webseite ist auf GitHub zu finden. Er ist unter der MIT-Lizenz lizenziert und damit freie Software. Der eigentliche Inhalt der Referenz ist unter der Creative Commons-Lizenz CC-BY-SA lizenziert.


Dir gefällt dieser Beitrag und du möchtest helfen? Werde Mitglied und unterstütze mich.

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Da Markdown an sich kein festgeschriebener Standard ist

    Doch. Nur gibt es auch Erweiterungen dieses Standards – am bekanntesten ist vermutlich GitHub-Flavored Markdown, das u.a. Tabellen “kann”. Das ist dann aber nicht “das” Markdown.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.