seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Da ich zur Zeit immer noch beim Schreiben meiner ersten “richtigen” Openmoko Anwendung bin und das ganze unbedingt mittels E und allem was dranhängt bewerkstelligen wollte, stand ich plötzlich vor dem Problem das ich keine GUI Widgets habe und EDJE, Evas und Co eine Abstraktionsschicht zu niedrig sind. Was also nun benötigt wurde war ein GUI Toolkit. Dabei stehen mir gleich zwei Toolkit Bibliotheken zur Verfügung. Zum ersten EWL (Enlightenment Widget Library) und dann gibt es noch Etk (Enlightened ToolKit).

EWL
Bei EWL handelt es sich um eine Widget Bibliothek, welche skinbare Widgets für Anwendungen bereitstellt. Zu diesen Widgets gehören Windows, Buttons, Listen, Text Views. Neben den Widgets erlaubt die Theme Engine Animation sowie ähnliche Dinge.

Etk
Das Enlightened ToolKit ist ein Widget basierendes Toolkit welches intensiv die Evas und Edje Funktionen benutzt. Es soll eine schnelle, stabile und vor allem skalierbare Bibliothek sein, welche sich dazu eignet schnell Anwendungen zu schreiben. Diese Anwendungen sollen dann vom Desktop über den PDA bis hin zu Set-Top Boxen laufen.

Beim näheren Hinschauen stellt sich für mich die Frage worin sich diese beiden Bibliotheken denn nun wirklich unterscheiden und welche man zur Entwicklung seiner eigenen Anwendung benutzen soll. Nach der Lektüre eines Forumeintrages (http://forum.enlightenment.org/comments.php?DiscussionID=244&page=1) bin ich zu dem Schluss gekommen das EWL wohl die bessere Variante ist, unter anderem aus dem Grund das der Maintainer für Etk wohl nichts mehr an dem Projekt macht.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://wiki.enlightenment.org/index.php/Main_Page
http://wiki.enlightenment.org/index.php/Category:Enlightened_Widget_Library
http://docs.enlightenment.org/api/etk/html/index.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.