seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Falls man mal in die Verlegenheit kommt ein Androidgerät löschen zu müssen, aber das Gerät keinen funktionierenden Bildschirm mehr besitzt, so hilft “adb” aus dem Android SDK welches unter http://developer.android.com/sdk/index.html bezogen werden kann.

Nach dem Download wird man feststellen das “adb” nicht mehr im “tools” Ordner des SDKs liegt. Stattdessen erwartet uns dort eine Datei mit dem Namen “adb_has_moved.txt”. Dort wird man darüber informiert das “adb” nun in dem Ordner “plattform tools” zu finden ist. Um diesen Ordner zu bekommen führt man unter Linux die Applikation “android” aus dem “tools” Ordner aus und installiert das entsprechende Paket.

Sollte anschließend beim Start von “adb” die Meldung:

./adb Datei oder Verzeichnis nicht gefunden

erscheinen so hilft hier ein:

sudo apt-get install ia32-libs

Nun schließt man das aktive Gerät an und gibt im Terminal folgendes ein:

./adb remount
./adb shell

In der Shell geben wir dann die entscheidenden Befehle ein:

wipe all
exit

Damit ist das Telefon von privaten Nutzdaten befreit.

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.