PDFScanner

Wenn man unter Linux direkt in PDFs scannen möchte, bietet es sich an gscan2pdf zu nutzen. Unter Mac OS X gibt es ein ähnliches Tool mit dem Namen PDFScanner.

PDFScanner mit geöffneten Scanoptionen

PDFScanner mit geöffneten Scanoptionen

Neben dem Scannen in PDFs kann PDFScanner die Bilder entzerren und auch OCR auf die PDFs anwenden, so das diese durchsuchbar werden. Im Gegensatz zu gscan2pdf handelt es sich bei PDFScanner um eine kommerzielle Software. Die offizielle Seite ist unter http://www.pdfscannerapp.com/ zu finden.

‎PDFScanner
‎PDFScanner
Entwickler: Felix Rotthowe
Preis: 19,99 €

PDF Dokumente aus gescannten Dateien erzeugten

Wenn ich bisher eingescannte Dokumente zu einer PDF konvertieren wollte so habe ich sie einfach an den PDF Drucker geschickt. Bei mehrseitigen Dokumenten ist dieser Herangehensweise allerdings unpraktisch. Also musste eine andere Lösung her. Die Lösung hört dabei auf den Namen gscan2pdf und kann unter Ubuntu über den Paketmanager installiert werden.

Dabei handelt es sich um eine Anwendung mit der man gescannte Dokumente effektiv zu PDFs konvertiert werden können. Daneben beherrscht gscan2pdf auch Texterkennung (über tesseract-ocr) sowie eine automatische Verbesserung der Scans mittels Unpaper. Die Software selbst steht dabei unter GPL. Die offizielle Seite ist unter http://gscan2pdf.sourceforge.net/ zu finden.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://wiki.ubuntuusers.de/gscan2pdf