seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Google Streetview kommt (die Bahn gerüchteweiser auch). Und so wollen plötzlich alle widersprechen. Selbst Guido Westerwelle (aber bei SWIFT zustimmen…). Verpixelt mein Haus, dass kann ja wohl nicht sein. Doch kann es! Das ganze nennt sich Panoramafreiheit:

§ 59 UrhG – Werke an öffentlichen Plätzen
„(1) Zulässig ist, Werke, die sich bleibend an öffentlichen Wegen, Straßen oder Plätzen befinden, mit Mitteln der Malerei oder Grafik, durch Lichtbild oder durch Film zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich wiederzugeben. Bei Bauwerken erstrecken sich diese Befugnisse nur auf die äußere Ansicht.“
„(2) Die Vervielfältigungen dürfen nicht an einem Bauwerk vorgenommen werden.“

Und für alle Leute die ihr Haus verpixeln lassen gibt es ja noch diesen netten Herrn. Sein Twitter Account ist unter http://twitter.com/jensbest zu finden. Ich wünsche ihm viel Erfolg 🙂

Weitere Informationen gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Panoramafreiheit

2 Kommentare

  1. Machst du mit? Aktion “Verschollene Häuser” – We bring the public back to Digital Germany -> http://streetview.mixxt.de/

    Antworten

  2. Vorige Woche zeigte die Blöd 4 Rentner vor Ihren Häusern in Düsseldorf mit vollem Namen:Wir wollen kein Streetview.
    Auf telefonbuch.de gabs dazu kostenlos die Adresse und auf e-rent.de das Video der Strasse.
    In Köln, Düsseldorf und Bonn sind alle Straßenzüge bei e-rent.de als Video erfasst, bei Bilderbuch-koeln.de zusätzlich alle Kölner Hausfassaden.

    Ich fotografiere mit!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.