seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Nach der Arbeit habe ich mal gleich wieder meinem Ubuntu Studio gewidmet. Und plötzlich war Sie wieder da, diese seltsame Fehlermeldung:

Beim Starten des GNOME-Einstellungsdienstes ist ein Fehler aufgetreten.
Möglicherweise funktionieren einige Dinge, wie z.B. Themen, Klänge oder Hintergrundeinstellungen nicht korrekt.
Der Einstellungsdienst wurde zu oft neu gestartet.
Beim nächsten Anmelden wird GNOME weiterhin versuchen, den Einstellungsdienst neu zu starten.

Also irgendwas ist da im Busch erst funktioniert es nicht, dann funktioniert es wieder und dann wieder nicht. Naja ich habe dann erstmal beschlossen die Meldung zu ignorieren und mich Kdenlive gewidmet. Heute war das Thema Capturing an der Reihe.

Also hinter den PC gekrochen, Firewire Kabel angeschlossen und Camcorder an Firewire Kabel angeschlossen. So müsste eigentlich funktionieren. Kdenlive gestartet, Aufnahme-Monitor an und auf Aufnahme gedrückt. Und schon begrüßt mich eine hübsche Fehlermeldung. Ein bisschen ins Internet geschaut und siehe da Kdenlive und dvgrab 3.0 vertragen sich nicht. Aber zum Glück gibt es schon die neue Version 3.1 mit welcher das geht. Blöderweise gab es die nicht im offiziellen Reposity.

Aber zum Glück eines gefunden (http://blog.jbbr.net/ubuntu-pakete/) in dem es die neue Version gab. Das ganze eingebunden und ein beherztes apt-get später ist die neue Version drauf. Kdenlive wieder gestartet und wieder ein Fehler diesmal die Meldung das er auf die “Datei” (also das Firewiregerät) nicht zugreifen kann. Bevor ich dann angefangen habe zu untersuchen wie ich das für meinen Benutzer einstellen kann, habe ich einfach ganz frech ein sudo vor die Kdenlive Startparameter gesetzt und siehe da plötzlich ging es. Naja und jetzt werde ich mal zusehen das ich das ganze deinterlanced bekomme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.