seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Wer auf der Suche nach einer Open Source Virtualisierungssoftware ist dem sei VirtualBox empfohlen. Diese ursprünglich von der innotek GmbH entwickelte Software (mittlerweile wurde innotek von Sun aufgekauft) kann eine Reihe von Betriebssytemen virtualisieren. Die Software läuft dabei auf Linux, Mac OS X und Windows.

Erst vor kurzem wurde die neue Version 2.1 von Virtualbox freigegeben in der wieder viele Verbesserungen (OpenGL beschleunigte Grafik auf den Gastsystemen, Unterstrüzung der OnDisk Formate von VMWare und Virtual PC) zu finden sind. Es gibt von VirtualBox zwei Versionen, einmal die GPL Version und einmal die proprietärere Version welche gegenüber der GPL Version einiges mehr zu bieten hat. Allerdings sollen die Features der proprietäreren Version Schritt für Schritt in die GPL Version übernommen werden.

Bezogen werden kann VirtualBox unter http://www.virtualbox.org/.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Virtualbox
http://www.heise.de/newsticker/VirtualBox-2-1-mit-3D-Grafik–/meldung/120593

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.