seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

In einigen Versionen hat Inkscape Probleme mit der Fontauswahl. Nachvollziehen kann man das zum Beispiel mit den Ubuntu Fonts. Diese gibt es in den Varianten “Ubuntu”, “Ubuntu Condensed” und “Ubuntu Light”. Möchte man nun z.B. den Font “Ubuntu Light” anwählen, so funktioniert es nicht. Inkscape springt unvermittelt auf den Font “Ubuntu”.

Die Fontauswahl unter Inkscape

Die Fontauswahl unter Inkscape

Bei diesem Problem handelt es sich um ein Fehler in Inkscape, welche sich glücklicherweise umschiffen lässt. Dazu gibt man den Fontnamen, in der Fontleiste ein und hängt ein Komma an den Namen. Aus “Ubuntu Light” wird dann “Ubuntu Light,”. Damit akzeptiert Inkscape den Font und man kann wieder damit arbeiten.

Weitere Informationen gibt es unter:
https://bugs.launchpad.net/inkscape/+bug/595432

2 Kommentare

  1. Danke, das ist gut zu wissen.

    Wenn Inkscape jetzt noch andere Größeneinheiten statt Pixel für Schriftarten interpretieren könnte, wäre ich damit ein recht glücklicher Anwender. Bislang beschränke ich mich darauf nur die tatsächlich grafischen Inhalte in Inkscape zu erstellen und setze für das abschließende Layout und Textsatz dann auf Scribus.

    Antworten

    • Naja Inkscape ist ja keine DTP Anwendung. Dafür ist Scribus wesentlich besser geeignet. Das fängt bei Inkscape ja schon damit an, das keine mehrseitigen Dokumente möglich sind 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.