seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Vor kurzem stand ich vor dem Problem, das ich eine Menge Git-Repositories auf der Festplatte hatte und diese um den .git Ordner bereinigen wollte. Unter Linux und Mac OS X kann man sich für diese Aufgabe mit der Kommandozeile behelfen. Dazu wechselt man in den entsprechenden Ordner und gibt im Terminal folgendes ein:

find . | grep .git | xargs rm -rf

Damit werden sämtliche .git Ordner rekursiv gesucht und gelöscht. Was übrig bleibt sind die aktuellen Arbeitskopien der jeweiligen Git-Repositores.

6 Kommentare

  1. Schneller:
    find -name „*.git“ -exec rm {} \;

    Antworten

  2. ‚-rf‘ vergessen. Und dieser Blog macht die “ kapuut
    find -name ‚*.git‘ -exec rm -rf {} \;

    Antworten

  3. Doof nur, wenn irgendwo eine .git Datei und kein Verzeichnis liegt. find -type d -name ‚.git‘ -print0 | xargs -0 rm -rf sollte da wesentlich schneller sein

    Antworten

  4. find . -type d -name „*.git“ -exec rm -rf {} \;
    Macht das doch mal richtig bitte!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.