Geforktes Git-Repository vom Original aktualisieren

Auf Plattformen wie GitHub ist es ganz einfach bestehende Projekte zu forken, sie bei sich weiterzuentwickeln und die Änderungen an das Original-Projekt zurückzugeben. Ein klein wenig komplizierter ist es das geforkte Git-Repository wieder vom Original aus zu aktualisieren. Im ersten Schritt muss dabei im geforkten Repository ein Upstream definiert werden. Dies geschieht im Terminal mit dem Befehl (in diesem Falle auf GitHub bezogen):

git remote add upstream https://github.com/ORIGINAL_OWNER/ORIGINAL_REPOSITORY.git

Mittels des Befehls git remote -v kann anschließend überprüft werden ob der Eintrag vorgenommen wurde. Nun können die Änderungen vom Remote upstream in das lokale Git-Repository mittels:

git pull upstream master

übernommen werden. Anschließend kann man das ganze noch mittels git push auf den entfernten Server übertragen.


Dir gefällt dieser Beitrag und du möchtest helfen? Werde Mitglied und unterstütze mich.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.