seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Wer auf der Suche nach einem freien GIS-System ist, sollte sich einmal QGIS (früher unter dem Namen Quantum GIS bekannt) anschauen. Technisch basiert QGIS auf dem Qt-Framework. Das GIS-System verfügt unter anderem über Informationen zur Visualisierung, Abfrage und Analyse von Daten.

QGIS mit einem DGM

QGIS mit einem DGM

Lizenziert ist QGIS unter der GPL und damit freie Software. Bezogen werden kann es auf der offiziellen Seite unter qgis.org. Dort stehen im Moment Versionen für Linux, Mac OS X und Windows zur Verfügung. Daneben existiert auch eine Version für Android.

1 Kommentar

  1. Das ist wirklich ein feines Stück freie und quelloffene Software. Das Einarbeiten in die Grundlagen von Geoinformationssystemen empfand ich als überraschend schwierig, weil es doch eine recht umfangreiche Materie ist. Dafür ging dann aber die Umsetzung in QGIS ebenso überraschend leicht von der Hand. Dokumentation und Lernmaterial ist dank deren aktiver Benutzergemeinschaft ziemlich gut.

    Als Erweiterung kann ich allen Anwendern das GPS-Plugin ans Herzen legen. Und grundlegendes Kartenmaterial bekommt man auf: http://www.naturalearthdata.com

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.