seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Der mitgelieferte Browser des Neos ist ja eher als Testanwendung zu betrachten. Möchte man nun ein wenig Komfort beim surfen haben so empfiehlt sich Minimo. Es handelt sich dabei ein Projekt welches auf der Gecko Engine basiert und einen Browser für PDA und Mobiltelefone werden sollte. Warum sollte? Die Entwicklung von Mini Mozilla (die Bedeutung von Minimo) wurde am 27. November 2007 eingestellt. Der Entwickler Doug Turner arbeitet nun an einem Browser welcher unter dem Namen Firefox Mobile firmiert.

Das stört uns nicht weil wir nur surfen wollen bis es für unser Neo das ultimative System (mit dem passenden Browser) gibt. Grundsätzlich sollte man zu den Browserengines sagen das Webkit auf Mobilgeräten zu bevorzugen ist. Aber nun zu der Installation des Minimo Browsers 🙂

Damit wir an unseren Minimo kommen geben wir einfach folgendes auf dem Terminal ein:

opkg install http://www.seeseekey.net/archive/uploads/files/openmoko/minimo_0.02cvs20070626-r0_armv4t.ipk

Nachdem opkg sein Werk getan hat ist Minimo auf eurem Neo. Viel Spaß beim ausprobieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.