seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Festplatten sicher löschen ist ja immer so eine Sache. Einfach mal so schnell die Datei ins Nirwana befördern ohne das man sie einfach wieder herstellen kann sollte geübt sein 😉 Für alle anderen gibt es Darik’s Boot And Nuke kurz DBAN welches unter http://www.dban.org zu finden ist. Dabei handelt es sich um eine selbstbootbare CD/DVD welche beim Start des Rechners einfach eingelegt werden muss und schon kann man dann im Menü wählen welche Festplatte man bereinigen möchte. Die Software setzt dabei auf dem Linux Kernel auf.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.golem.de/1007/76231.html

1 Kommentar

  1. Ich beschränke mich bei solchen Unterfangen immer auf dd. Je nach Grad der Paranoia wird dann /dev/zero oder /dev/urandom auf die jeweilige Platte geschrieben.

    Geht mit praktisch jeder Linux-Live-CD und ist imho hinreichend effizient. Ob ich mich anschließend aber trauen würde, den Datenträger bei Ebay zu verscherbeln, kann ich nicht genau sagen. 😉

    Interessant dazu ist auch folgender Heise-Artikel:

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Sicheres-Loeschen-Einmal-ueberschreiben-genuegt-198816.html

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.