Thunderbird und die Titelleiste

Die neue Version 17 des Thunderbirds hat einige Verbesserungen mit sich gebracht. Allerdings gibt es auch einige Dinge welche eher in die Kategorie Verschlechterungen fallen, so z.B. die neue Titelleiste welche nun das Menü und die berühmtem “3-Buttons” miteinander kombiniert.

Die neue Titelleiste des Thunderbirds

Wer dies rückgängig machen will, der geht am besten in die “Einstellungen” und dort unter den Punkt “Erweitert” -> “Allgemein” und dann auf den Button “Konfiguration bearbeiten”. Danach sucht man dort nach dem Punkt “mail.tabs.drawInTitlebar” und stellt den Wert wieder auf “false”. Danach ist die Titelleiste im Thunderbird wieder die alte.

7 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

    • Sieht unter Windows einfach bescheiden aus, weil man ständig denkt das dort etwas fehlt. Immerhin haben alle anderen Anwendungen einen Titelleiste, wodurch das Thunderbird-Fenster negativ heraus sticht.

  1. Ein rechter Mausklick irgentwo oben im Thunderbird und man kann die Menüleiste wieder hervorholen. Das geht schneller und einfacher.

  2. Was interessiert mich dieses Windows Zeugs unter dem ubuntuusers.de Planet? Muss das sein? Danke

  3. Thunderbird 17 nutze ich seit dem letzten Update ja auch, ebenfalls unter Windows. Aber der von Dir beschriebene Effekt 3-Buttons-in-Menüleiste kann ich nicht nachvollziehen. Die 3 Buttons sind nach wie vor über der Menüleiste an dem Ort, wo früher die Titelliste war. Vielleicht hilft es ja auch mal, die Win2000-Oberfläche endgültig zu den Akten zu legen und sich der aktuellen anzunehmen. ;-)

  4. So, dann jetzt mal ein paar freundliche Worte: VIELEN Dank für die kleine Anleitung – als Windows Nutzer kriegt man ja fast Zustände ohne “die blaue Leiste” – die obendrein nichts mit der “Menüleiste” zu tun hat. Darüber hinaus schließe ich öfters meine Programme durch einen Rechtsklick auf besagte blaue Leiste – und diese RM-Menü Funktion fehlt der “integrierten” Menüleiste. Also nochmals: Vielen Dank. =)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.