seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

In der OpenGL Shading Language (kurz GLSL) gibt es Funktionen um Zahlen auf Infinity und NaN zu prüfen. Diese Funktionen sind dabei isinf und isnan. Problematisch wird es wenn man NaN oder Infinity im Quelltext selbst benötigt, da es für diese in GLSL keine vordefinierten Konstanten gibt. Stattdessen muss man diese selbst definieren:

const float infinity = 1.0 / 0.0;
const float nan = 0.0 / 0.0;

Damit kann man NaN und Infinity in seinen Shadern nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.