seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Manchmal möchte man Git-Repository in einer bestimmten Art strukturieren. So will man unter Umständen mehrere Repositories logisch zu einem Repository gesellen. Dafür gibt es unter Git Submodule. Gegeben sei folgende Repositorystruktur:

Framework
Library1
Library2
Library3

Möchte man die Bibliotheken Library1, Library2 und Library3 logisch in das Repository Framework einbinden, kann man die Submodule nutzen. Dazu geht man in das Repository Framework und fügt die andere Repositories als Submodule hinzu:

git submodule add git@example.org:Library1
git submodule add git@example.org:Library2
git submodule add git@example.org:Library3

Damit wird im Repository Framework eine Datei mit dem Namen .gitmodules angelegt, in welcher folgender Inhalt zu finden ist:

[submodule "Library1"]
	path = Library1
	url = git@example.org:Library1

[submodule "Library2"]
	path = Library2
	url = git@example.org:Library2

[submodule "Library3"]
	path = Library3
	url = git@example.org:Library3

Diese Datei kann dann per Commit dem Repository hinzugefügt werden. Beim klonen eines solchen Repositories, muss man nur darauf achten das es rekursiv geklont und gepullt (git submodule foreach git pull) wird, damit die Submodule ebenfalls aktualisiert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.