seeseekey.net - Invictus Deus Ex Machina

Ein Bugtracker ist schon eine feine Sache. Bei meinem Open Source Projekten schwöre ich ja da auf den Bugtracker von Google Code, einfach weil er sehr intuitiv und unkompliziert ist. Leider kann man diesen natürlich nicht für kommerzielle Anwendung wie z.B. für Firmenprojekte benutzen. Also war ich auf der Suche nach einem freien Bugtracking System welches auf PHP und MySQL aufbaut. Mantis schied dabei in meinen Augen aus, weil er einfach zu kompliziert und verworren ist.

Irgendwann bin ich dann auf Flyspray gestoßen. Dieser Bugtracker ist im Aufbau relativ simpel und funktioniert prima. Die Installation geht dabei schnell und unkompliziert von der Hand. Gleich danach kann man dann mit den ersten Bugs und Feature Request loslegen. Ein System welches mir gefällt 🙂 Das System steht dabei unter der LGPL. Zu finden ist er unter http://www.flyspray.org/.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bugtracker

9 Kommentare

  1. eventuell wäre ja noch redmine.org was für euch.

    Antworten

  2. Und das das Projekt seit zwei Jahren brach liegt, ist dir egal?

    Antworten

  3. Jup, ich habe doch den Quelltext und es funktioniert prima. Was will man mehr? 😉

    Antworten

  4. Ich kann auf dem System kein Ruby laufen lassen. Das gibt der Webserver nicht her 😉

    Antworten

  5. Guck dir mal diesen an http://arbitracker.org/arbit.html ist um einiges besser.

    Antworten

  6. Eine weitere OpenSource Alternative, die ich gerne nennen würde ist mantis. Setze ich seit Jahren erfolgreich ein. Was mir an mantis so gut gefällt, sind benutzerdefinierte Felder. Sprich für jeden Bug / Vorgang kann man seine eigenen Zusatzinformationen anlegen. Das geht soweit, dass ich mantis sogar als Projektmanagement-Tool einsetze.

    Antworten

  7. Wie im Beitrag erwähnt, liegt mir Mantis nicht sonderlich 😉

    Antworten

  8. Gut die Oberfläche von Mantis kommt vielleicht ein wenig altbacken daher und ist auch nicht besonders intuitiv zu bedienen. Geb ich Dir recht! Aber zu kompliziert find ich Mantis nun wirklich nicht. Ansichtssache halt …

    Antworten

  9. Ich denke alles eine Frage der Einarbeitung 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.