Schalter und Variablen im RPG Maker MV

Wenn man den RPG Maker MV nutzt wird man feststellen, dass im Event-Editor unter anderem die Begriffe Schalter, Variablen und Selbstschalter auftauchen. Gemeinsam ist diesen drei Konstrukten, dass in ihnen Daten gespeichert werden können. Je nach Anwendungszweck sollte man hier das am besten passende Konstrukt wählen. Grundsätzlich unterscheiden sich die drei Konstrukte in ihrem Gültigkeitsbereich. Schalter und Variablen gelten global und können aus jedem beliebigen Event heraus ausgelesen und verändert werden. Die Selbstschalter hingegen sind nur im Kontext des aktuellen Events gültig.

Der Event-Editor des RPG Maker MV

Neben dem Gültigkeitsbereich gibt es noch einen Unterschied in den Werten, welche Schalter und Variablen abbilden können. Schalter können nur zwei Werte (EIN und AUS) speichern. Sie sind damit mit einem boolean-Datentyp vergleichbar. Daneben gibt es Variablen; diese speichern eine Ganzzahl. Sie sind damit mit einem Integer-Datentyp zu vergleichen. Bei der Arbeit mit den globalen Schaltern und Variablen sollte darauf geachtet werden, das die Nutzung der jeweiligen Variablen dokumentiert wird, da diese leider nicht benannt werden können. Stattdessen besteht ihre Bezeichnung aus einer Nummer z.B. 0001.


Dir gefällt dieser Beitrag und du möchtest helfen? Werde Mitglied und unterstütze mich.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.