Mittels ffmpeg Videomaterial deinterlacen

Unter Umständen kann es vorkommen, das man viele Videodateien bearbeiten muss, welche in Halbbildern vorliegen. Möchte man diese nun in progressives Material (nur Vollbilder) umkodieren, so kann das freie Tool ffmpeg sehr hilfreich sein. Auf der Konsole sieht die einfachste Variante des deinterlacing dabei so aus:

ffmpeg -i InputFile -vf yadif OutputFile

Möchte man die Datei bei dem deinterlacen gleich umkodieren, so ist dies mit ffmpeg in einem Rutsch möglich:

ffmpeg -i InputFile.mp4 -c:v libx264 -preset slow -crf 18 -c:a copy -vf yadif OutputFile.mkv

In diesem Fall wird das Eingangsvideo in H.264 umkodiert und gleichzeitig das Material deinterlaced. Je nach Video nimmt der Vorgang etliche Minuten bis Stunden in Anspruch.


Dir gefällt dieser Beitrag und du möchtest helfen? Werde Mitglied und unterstütze mich.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.