Logrotate manuell ausführen

Mit dem Tool Logrotate werden unter Linux die Logs periodisch rotiert, damit der Speicherplatz nicht irgendwann durch die Logs erschöpft wird. Beim Schreiben einer neuen Konfiguration für Logrotate kann es vorkommen, das man diese anschließend testen möchte. Dazu gibt man im Terminal:

logrotate --force /etc/logrotate.d/dpkg

ein, womit der Vorgang für die definierte Konfigurationsdatei ausgeführt wird. Eventuelle Fehler und Warnmeldungen werden dabei mit angezeigt.


Dir gefällt dieser Beitrag und du möchtest helfen? Werde Mitglied und unterstütze mich.

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

    • Ja logrotate -d würde sich für die Fehlersuche anbieten. Der Hinweis mit den Fehler bezog sich eher darauf, das die auch bei der manuellen Ausführung angezeigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.