2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Wirklich schönes Video, klatschende Gäste und das alles Drumherum braucht auch kein Mensch, gute Idee. Was ich gern noch als Hobbyköchin mit in die Runde schmeisen möchte ist, das gerade jetzt zur kommenden Grill Saison wenn Grillfleisch und Grillwürste über bleiben auch diese sehr geeignet für eine Soljanka sind. So bekommt die Soljana immer wieder einen anderen Geschmack und das Grillgut eine neue Aufwertung durch das kochen mit Gemüse und den anderen Zutaten, die hier auch schon erwähnt sind.

    Viel Grüße sagt Claudia

    • O.g. Rezept ist ja auch nur eine Basis, was man da zusätzlich (oder alternativ) mit hinein wirft, bleibt jedem selber überlassen. Und gegrilltes Fleisch gibt durchaus noch ordentlich Aroma mit in die Suppe. Letztendlich ist die Soljanka eine so vielfältige Suppe, da geht fast alles. Und spätestens die Sommersoljanka verzichtet dank frischer auch auf die Sauergemüse, was ihr die “typische” Säuerlichkeit nimmt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.