Tomb Raider in Open Source

Das 1996 erschienene Tomb Raider, mit Lara Croft in der Rolle der taffen Archäologin, galt und gilt als Meilenstein des Action-Aventure. Seitdem sind etliche weitere Teile entstanden. Auch die alten Teile sind bei vielen Fans immer noch sehr beliebt.

Die Projektseite von Open Tomb

So existieren einige Open Source-Projekte rund um Tomb Raider. Eines dieser Projekte ist Open Tomb, welches unter opentomb.github.io zu finden ist. Das Ziel des Projektes ist eine Reimplementation der Engine welche für Tomb Raider 1 – 5 genutzt wurde. Lizenziert ist das Projekt unter der LGPL3 und damit freie Software.  

Neben dem OpenTomb-Projekt existieren weitere Projekte, wie das OpenLara-Projekt, welches die Engine im Browser nachbaut. Eine spielbare Demo existiert auf der Projektseite; der Quelltext ist auf GitHub zu finden. Lizenziert ist OpenLara unter der BSD-Lizenz, in der Zwei-Klausel-Version.

Task-Manager über die Eingabeaufforderung aufrufen

Der Task-Manager unter Windows kann auf unterschiedlichen Wegen gestartet werden. So kann er unter anderem über einen Rechtsklick auf die Taskleiste und das sich öffnende Kontextmenü gestartet werden. Auch nach einem Druck auf Strg + Alt + Entf kann der Task-Manager ausgewählt und gestartet werden. Ohne Umweg kann der Task-Manager über die Tastenkombination Strg + Shift + Escape gestartet werden.

Auch über die Eingabeaufforderung kann der Task-Manager gestartet werden

Daneben ist es möglich den Task-Manager direkt über die Eingabeaufforderung aufrufen. Dazu muss in der Eingabeaufforderung das Kommando:

taskmgr

eingegeben werden. Anschließend öffnet sich der Task-Manager wie gewohnt.

Enpass 6 Portable in erster Beta erschienen

Anfang des Jahres 2019 erschien die Version 6 des Passwortmanagers Enpass. Leider erschien bis heute noch kein Release für die portable Version des Passwortmanagers. Immerhin gibt es sein knapp einem Monat eine erste Beta von Enpass 6 Portable.

Die portable Version von Enpass 6

Zwar sind in der Beta noch kleinere Fehler zu finden, allerdings kann die Version für den täglichen Gebrauch problemlos genutzt werden. Die Downloadlinks sind auf der entsprechenden Seite im Enpass-Forum zu finden. Die Beta ist für Linux, macOS und Windows verfügbar.

GameBoy-Adventures einfach entwickeln

Heute ist das dreißigjährige Jubiläum des GameBoy. Da wird der eine oder andere sicherlich nostalgisch an die gute alte Zeit zurückdenken. Nun kann auf dem GameBoy nicht nur gespielt werden was die Hersteller damals veröffentlichten, sondern auch eigene Entwicklungen für den GameBoy erstellt werden.

Das GB Studio unter macOS

Den meisten dürfte dies allerdings zu kompliziert sein. Schließlich ist der GameBoy aufgrund seiner begrenzten Ressourcen keine sonderlich einfache Umgebung. Mit dem GB Studio soll die Entwicklung trotzdem einfach möglich sein. Mithilfe des GB Studios ist es möglich grafische Adventure schnell und unkompliziert im Stil eines Game Makers zu erzeugen. Als Export-Formate werden ROMs und ein Web-Export unterstützt.

Das Spiele-ROM läuft im Emulator

Lizenziert ist GB Studio unter der MIT Lizenz. Da es auf Electron aufbaut, existieren Versionen für macOS, Linux und Windows. Der Quelltext des Projektes ist auf GitHub gehostet. Er ist unter der MIT-Lizenz lizenziert und damit freie Software. Die offizielle Seite des Projektes, auf der unter anderem die Dokumentation zu finden ist, ist unter gbstudio.dev zu finden.

Videos vom Bildschirm unter Windows aufnehmen

Screenshots können unter Windows schon seit Jahrzehnten aufgenommen werden. Bei Videos wurde bis vor einiger Zeit immer noch spezielle Software benötigt. Allerdings funktioniert das Ganze mittlerweile auch mit Bordmitteln unter Windows 10. Dazu muss die Windows-Taste zusammen mit der Taste G gedrückt werden.

Nach dem Druck auf Windows + G erscheint das Fenster

Anschließend öffnet sich ein Fenster, in welchem die Aufnahme konfiguriert und gestartet werden kann. Nachdem die Aufnahme beendet ist, findet sich das Ergebnis dieser in dem Ordner im Nutzerordner unter Videos.