JavaScript-Animationen in 140 Zeichen

Damals, als die Welt noch in Ordnung war, erlaubte Twitter 140 Zeichen pro Tweet. Diese Grenze haben die Menschen hinter dem Projekt Dwitter genommen und in eine Herausforderung umgewandelt. Bei Dwitter geht es darum in maximal 140 Zeichen eine JavaScript-Animation zu erstellen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen; mittlerweile befinden sich etliche solcher Animationen auf der Seite und zeigen was in 140 Zeichen alles möglich ist.

In 140 Zeichen zu einer JavaScript-Animation

Zu finden ist das Projekt unter dwitter.net. Die Webseite, ein in Python geschriebenes Projekt, ist freie Software und unter Apache License in der Version 2 lizenziert. Der Quelltext kann über GitHub bezogen werden.

First Tweet

Es gibt Dienste auf deren Ankunft haben wir nur gewartet. Einer dieser Dienste ist sicherlich First Tweet – welcher in Verbindung mit Twitter-API das erste Aufkommen eines Tweets ermittelt.

First Tweet an einem Beispiel

First Tweet an einem Beispiel

Mit dem Dienst ist es möglich nachzuvollziehen, ob es sich bei einem bestimmten Tweet um ein Original handelt, oder ob der Tweet an anderer Stelle bereits aufgetreten ist. Ausprobiert werden kann der Dienst unter ctrlq.org/first/.

Politwoops

Ein Tweet ist schnell geschrieben und veröffentlicht. Unter Umständen schreibt man dabei Sachen die man eigentlich lieber lassen sollte. Bei einem unbekannten Nutzer stört dies im Normalfall niemanden. Interessant wird es wenn solche Aussagen von Politikern kommen.

politwoops.de

politwoops.de

Genau das kann man sich auf der Webseite http://www.politwoops.de/ anschauen. Dort werden die gelöschten Tweets von Politikern archiviert, mit der Angabe nach wie vielen Stunden, Minuten oder auch Sekunden der entsprechende Tweet gelöscht wurde. Das ist an einigen Stellen durchaus erhellend.

Tweet old post

In diesem Blog sind mit der Zeit einige Artikel zusammengekommen. Das Problem an alten Artikeln ist das man sie eher selten zu Gesicht bekommt. Glücklicherweise gibt es für jede Lösung ein Problem und so habe ich mir einmal das WordPress Plugin “Tweet old post” angeschaut.

Die Einstellungsseite des Plugins

Mit diesem Plugin kann man alte Beiträge auf Twitter neu ankündigen. Dabei kann man auch einstellen wie alt die Beiträge sein dürfen oder auch bestimmte Beiträge ganz ausschließen. Auch die Häufigkeit der Ankündigungen lässt sich ohne Probleme einstellen. Alles in allem eine schöne Sache wenn man auch als Autor seine alten Beiträge angezeigt bekommt. Die offizielle Seite des Autors findet man unter http://www.ajaymatharu.com/.