Standardeditor im muCommander ändern

Der muCommander ist ein freier 2-Panel Dateimanager, welcher in Java geschrieben ist. Bedingt dadurch läuft er unter Linux, Mac OS X und Windows. Angeblich soll es Menschen geben, die ohne einen solchen Dateimanager vom Typ “Norton Commander” effektiv arbeiten können, aber das halte ich für ein Gerücht. Zu finden ist muCommander dabei auf der offiziellen Seite unter mucommander.com. Lizenziert ist er unter der GPL3 – der Quelltext kann über SVN bezogen werden.

muCommander unter Mac OS X

Was sich beim muCommander als etwas schwieriger erweist, ist es den Standardeditor zu ändern. Wenn man sich in den Einstellungen umschaut, wird man keine Option finden, welche dies ermöglicht. Möchte man diese Einstellung ändern, so muss die “commands.xml”-Datei bearbeitet werden. Je nach System ist diese dabei in einem anderen Pfad zu finden:

Linux: ~/.mucommander
Mac OS X: ~/Library/Preferences/muCommander 
Windows: ~/.mucommander

Unter Umständen kann es passieren, das noch keine “commands.xml” Datei existiert. Die Standardeinstellungen für die jeweilige Datei (welche sich je nach Betriebssystem unterscheiden) ist dabei auf der entsprechenden Wikiseite zu finden. Für Mac OS X würde die Definition von TextMate als Standardeditor dabei so aussehen:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<commands>
    <command alias="edit"    type="system" value="open -a Textmate $f"/>
    <command alias="open"    type="system" value="open $f"/>
    <command alias="openURL" type="system" value="open $f"/>
    <command alias="openFM"  type="system" value="open -a Finder $f" display="Finder"/>
</commands>

Da die Einstellungen beim Start von muCommander eingelesen werden, muss dieser einmal neugestartet werden, damit Änderungen in der “commands.xml” wirksam werden.

Selektierte Blöcke unter Textmate tabweise verschieben

In vielen Texteditoren kann man einen selektierten Block mittels Druck auf die Tab-Taste um einen Tab nach vorne schrieben. Mittels Shift+Tab kann der gesamte Block einen Tab nach links geschoben werden. Wenn man diese Tastenkombination nun im freien Mac OS X Editor TextMate ausprobiert, wird man feststellen das nicht funktioniert.

Ein selektierter Block im TextMate Editor

Der Grund hierfür liegt in der leicht anderen Belegung. Um einen Block einen Tab weiter zu schieben muss hier die Tastenkombination Alt + Tab gedrückt werden, einen Tab zurück geht es mittels Shift + Alt + Tab.

Smart Typing unter TextMate deaktivieren

TextMate ist einer der besten Editoren für Mac OS X. Seitdem er unter einer freien Lizenz veröffentlicht wird, gibt es keinen Grund mehr ihn nicht zu nutzen. Nur ein Feature raubt mir mit absoluter Regelmäßigkeit den Nerv – das sogenannte “Smart Typing”. Dabei werden beim Tippen bestimmter Zeichen wie Klammern oder Anführungszeichen automatisch die schließenden Zeichen hinzugefügt.

Die Bundle-Konfiguration

Um dieses Feature abzuschalten, begibt sich man sich in die Bundle-Konfiguration. Diese erreicht man über das Menü unter “Bundles -> Edit Bundles…”. Dort such man die Sektion “Text -> Settings -> Miscellaneous” auf. Komplett deaktiviert sieht der Block dann so aus:

smartTypingPairs = ();

Das Problem an dieser Variante ist, das man diese Werte in jedem Bundle ändern muss, welche Smart Typing Paare (z.B. das C und C# Bundle) enthält. Einfacher ist es, das ganze Feature zu deaktivieren. Dazu gibt man im Terminal:

defaults write com.macromates.TextMate.preview disableTypingPairs -bool YES

ein. Anschließend wird man in Zukunft von der Zeichenergänzung verschont.

JSLint für TextMate

Möchte man die Qualität seines Javascript-Quelltextes überprüfen, sollte man sich JSLint anschauen. Es analysiert den Quelltext und weißt auf Fehler und problematische Stellen hin.

Die Ausgabe von JSLintMate

Für die Nutzung von JSLint im Mac OS X Texteditor TextMate gibt es die Erweiterung JSLintMate. Ist diese installiert, kann der Javascript-Quelltext direkt aus dem Editor heraus überprüft werden. Neben der kompilierten Version ist auch der Quelltext auf GitHub zu finden. Die Erweiterung steht unter der MIT-Lizenz und ist somit freie Software.

TextMate 2 als Download

Seit knapp zwei Tagen ist die Version 2.0 (bzw. deren Alpha) des Mac OS X Texteditors TextMate nun Open Source. Das ganze steht dabei unter der GPLv3. Der passende Quelltext dazu ist unter https://github.com/textmate/textmate zu finden. Wer diese Version ausprobieren möchte, aber nicht wirklich Lust darauf hat das ganze zu kompilieren, der kann sich an meinem vorgefertigten Paket bedienen, welches hier herunterladen werden kann.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://de.wikipedia.org/wiki/Textmate