Star Lite Mk II mit deutscher Tastatur?

Auf dem Markt existieren einige Hersteller von Laptops, welche speziell für Nutzung von Linux gedacht sind. Eines der Exemplare, welches heraussticht ist der Star Lite Mk II. Dabei handelt es sich um ein 11-Zoll großes Gerät mit einem 1.1GHz Quad-Core Intel® Pentium® N4200, 8 GB RAM, einer 240 GB SSD und das Ganze bei einer Auflösung von 1920×1080 Pixeln.

Der Star Lite Mk II

Auch der Preis des Gerätes bewegt sich unterhalb der 500 € Grenze, sodass der Star Lite Mk II durchaus ein attraktives Angebot ist. Leider konnte ich auf der Webseite des Herstellers nirgends in Erfahrung bringen, ob das Gerät mit einer deutschen Tastatur angeboten wird. Das nahm ich zum Anlass beim Support nachzufragen und bekam folgende Antwort:

Currently, we don’t offer a German layout. We don’t have any plans at the moment but we are aware of the demand so it is on our radar! I would suggest subscribing to our newsletter as this is the first place updates are published :)

Der Antwort nach zu urteilen wird es in absehbarer Zeit nichts mit einem deutschen Tastaturlayout beim Star Lite Mk II, aber ganze hoffnungslos ist der Fall wohl nicht. Zu finden ist die Seite des Herstellers unter starlabs.systems.

MacBook im zugeklappten Zustand nutzen

Wird ein MacBook zugeklappt, so wechselt es in den Standby-Modus. In den meisten Fällen ist dies nicht nur praktisch, sondern auch das gewünschte Verhalten. Damit mit dem MacBook weitergearbeitet werden kann, wenn es zugeklappt wird, müssen einige Bedingungen erfüllt sein.

Ein Macbook Air

So muss das MacBook am Netzteil angeschlossen sein. Daneben müssen eine externe Tastatur, Maus und ein externer Bildschirm angeschlossen sein. Sind diese Bedingungen erfüllt, kann das MacBook zugeklappt werden, ohne das es in den Standby-Modus wechselt.

Erste Erfahrungen mit Stadia

Sobald das Paket mit dem Stadia-Controller verschickt wurde, erhält der Nutzer kurz danach eine Mail mit dem Einladungs-Code für Stadia. Damit kann Stadia ausprobiert werden bevor das eigentliche Paket da ist. Dazu muss im ersten Schritt die Stadia-App geöffnet werden. Diese ist für Android und iOS verfügbar.

‎Google Stadia
Preis: Kostenlos
Stadia
Preis: Kostenlos

In der Stadia-App muss das Google-Konto ausgewählt werden, welches für Stadia genutzt werden soll. Anschließend muss der Einladungs-Code eingegeben werden. Ist dies geschehen, wird der Nutzer bei Stadia begrüßt.

Die Nutzungsbedingungen müssen bestätigt werden

Nachdem die Nutzungsbedingungen akzeptiert wurde, kann ein Avatarbild ausgesucht werden und schließlich der Stadia-Name reserviert werden. Danach werden einige Einstellungen zum Datenschutz abgefragt, unter anderem zu Einladungen in Spiele und der Sichtbarkeit gegenüber anderen Stadia-Nutzern.

Anschließend kann ein Stadia Pro Abonnement abgeschlossen werden. Wenn dieser Schritt abgeschlossen ist, ist Stadia eingerichtet. Ohne gelieferten Controller kann Stadia unter stadia.com ausprobiert werden.

Stadia im Chrome-Browser

Für den Aufruf von Stadia muss zwingend der Webbrowser Chrome von Google genutzt werden. Nach dem Login per Google Account kann das gewünschte Spiel gestartet werden. Dabei können die Spiele mit Maus und Tastatur oder mit einem Controller wie dem Xbox-Controller gespielt werden.

Ich habe Stadia auf einem iMac und einem älteren MacBook Air von 2012 ausprobiert. Beide waren über WLAN an das Internet angebunden. Anfängliche Skepsis wich dabei, sobald das erste Spiel gestartet wurde. Eingaben werden von Stadia prompt verarbeitet und entsprechend visualisiert.

Das Spielen eines Spieles ist mit Stadia ohne Probleme möglich. Ab und an gibt es kleinere Ruckler, welche einige Sekundenbruchteile dauern. Ansonsten funktioniert das Spiele-Streaming über Stadia ohne größere Probleme.

Spiele werden im Moment direkt über die Stadia-App gekauft werden. Ein Kauf über andere Kanäle, wie unter stadia.com, soll erst in Zukunft möglich sein. Das Gleiche gilt für den Buddy Pass. Mit diesem ist es möglich jemanden zu Stadia einzuladen. Dieser wird in den nächsten Wochen bereitgestellt.

IDEM 9: Apple

In der heutigen Folge von Invictus Deus Ex Machina rede ich mit Maik über Apple. Dabei wagen wir eine persönliche Betrachtung von Apple, seinen Produkten, der Hard- und Software und vielem mehr aus dem Apple-Universum, wie der Preispolitik und der Reparierbarkeit der Produkte.

Ein Macbook Air

Der im Podcast angesprochene Artikel des Wall Street Journals trägt den Titel Appl Still Hasn’t Fixd Its MacBook Kyboad Problm.

Gedankenstriche und andere Zeichen unter macOS

Unter macOS lassen sich viele typografisch wertvolle Zeichen relativ einfach mit der Tastatur setzen. So kann der Gedankenstrich bzw. der Halbgeviertstrich einfach mittels der Tastenkombination Option + – angelegt werden. Daneben lassen sich viele andere Zeichen schnell erzeugen:

– ∞ π ¥ ≈ ç √ ∫ ~ Ω ª « » …

So können Auslassungspunkte (…) einfach durch die Tastenkombination Option + . erzeugt werden. Dieses Muster zieht sich einmal über die Tastatur. Praktisch jede Taste ist unter macOS mit einer sinnvollen Drittbelegung ausgestattet. Manchmal sind auch Viertbelegungen vorhanden z.B. bei der Kombination Option + Q, welche ein französisches Anführungszeichen erzeugt («). Wird zu dieser Kombination zusätzlich die Shift-Taste gedrückt, entsteht das gegenteilige Zeichen (»).