Footer zu Beiträgen unter WordPress hinzufügen

Nachdem ein WordPress-Beitrag geschrieben und veröffentlicht wurde, wird er im Normalfall nicht mehr modifiziert. In meinem Fall wollte ich bestehende Beiträge um einen Footer ergänzen, konkret um auf die Möglichkeit hinzuweisen mich auf Steady zu unterstützen. Dazu existieren einige Plugins, welche allerdings in den meisten Fällen veraltet sind, wie z.B. Bottom of every post.

Bottom of every post
Preis: Kostenlos

Wesentlich aktueller ist das weiter gefasste Plugin Head, Footer and Post Injections, welches neben dem Beitragsfooter auch die Seitenheader und Footer anpassen kann.

Mit diesem Plugin kann für alle Beiträge ein Footer definiert werden. Dazu müssen die Einstellungen im Backend mit dem Punkt Header and Footer geöffnet werden und dort der Tab Posts ausgewählt werden. Wenn kein zusätzliches Plugin installiert werden soll, kann stattdessen das Theme angepasst werden. Dafür muss in der Theme-Datei functions.php eine Funktion angelegt werden:

function addPostFooter($content) {
  if(is_single()) {
    $content .= '<hr/>';
    $content .= 'Ich bin ein Testfooter';
  }

  return $content;
}

add_filter('the_content', 'addPostFooter');

Diese Funktion wird anschließend mittels add_filter zu den Filtern hinzugefügt und sorgt dafür dass der Footer an jedem Beitrag zu finden ist.

Unterstütze mich auf Steady

Seit mittlerweile über zehn Jahren schreibe ich auf auf seeseekey.net fast täglich Beiträge, welche sich meist um technische Themen aller Couleur drehen.

Unterstütze mich auf Steady

Im Laufe dieser Zeit sind so über 3.300 Artikel zusammengekommen. Das entspricht insgesamt über 350.000 Wörtern. Neben den Beiträgen springt von Zeit zu Zeit eine neue Podcast-Folge heraus. In Zukunft sollen, mit entsprechender Unterstützung, weitere interessante Beiträge und Podcast-Folgen auf seeseekey.net entstehen.

Über 3300 Artikel wurden im Laufe von zehn Jahren geschrieben

Als Plattform für die Unterstützung habe ich mich für Steady entschieden. Ein wenig ähnelt Steady der amerikanischen Plattform Patreon, wirkt aber vor allem im Bezug auf den deutschen Markt wesentlich ausgereifter. Ich freue ich mich über jeden Unterstützer und verbleibe mit einem Dankeschön für eure Unterstützung.