Mapcrafter für Minecraft 1.14 nutzbar

Minecraft 1.14 ist bereits seit einigen Tagen veröffentlicht und nun wurde die freie Software Mapcrafter soweit nachgezogen, das sie mit der Minecraft-Version 1.14 genutzt werden kann. Mapcrafter dient der Erzeugung einer interaktiven Karte einer Minecraft-Welt. Unter Ubuntu kann das Projekt aus dem Repository geklont werden und anschließend kompiliert und installiert werden:

git clone https://github.com/mapcrafter/mapcrafter.git
cd mapcrafter
git checkout world113
cmake .
make 
make install

Anschließend kann Mapcrafter ausgeführt werden:

/usr/local/bin/mapcrafter -c akaria.conf -b -j 4

Die Konfiguration (in diesem Fall: akaria.conf) legt fest, welche Ebenen und Dimensionen wie gerendert werden sollen. Beispielhaft könnte die Konfiguration wie folgt aussehen:

output_dir = /var/www/map
background_color = #000000

[marker:teleporter]
name = Teleporter
prefix = Hauptteleporter
icon = beacon.png
icon_size = [32, 32]
show_default = false
title_format = %(textp)

[marker:signs]
name = Signs
icon = sign.png
icon_size = [32, 32]
show_default = false
title_format = %(textp)

[world:akaria]
input_dir = akaria
world_name = Akaria

[world:akaria_without_liquid]
input_dir = akaria
block_mask = !8 !9 !10 !11
world_name = Akaria

[global:map]
image_format = png
png_indexed = true
rotations = top-left
texture_size = 16

[map:day_isometric]
name = Day (isometric)
render_view = isometric
render_mode = daylight
world = akaria

[map:day_withoutliquid_isometric]
name = Day (without liquid, isometric)
render_view = isometric
render_mode = daylight
world = akaria_without_liquid

[map:day_spawn_isometric]
name = Day (spawn, isometric)
render_view = isometric
render_mode = daylight
overlay = spawnday
world = akaria

...

Im Zuge der Umstellung von Mapcrafter auf Minecraft 1.13 und jetzt 1.14, kam es bei Mapcrafter zu größeren Umbauten, welche leider noch nicht abgeschlossen sind. So fehlt im Moment noch die Möglichkeit der Blockfilter und auch beim Rendering von Schildern scheint es Probleme zu geben. Es bleibt zu hoffen, dass das Release in nächster Zeit fertiggestellt wird. Der aktuelle Status kann in dem entsprechenden Pull-Request eingesehen werden.

Blöcke welche mit 1.14 eingeführt wurden, werden nun ebenfalls gerendert

Die offizielle Seite des Projektes ist unter mapcrafter.org zu finden. Der Quelltext kann über GitHub bezogen werden. Lizenziert ist das Projekt unter der GPL3-Lizenz und damit freie Software. Wer eine Mapcrafter-Karte in Aktion sehen möchte, kann dies unter map.akaria.q1z.net tun.

Factory Idle

Vor knapp einem Jahr schrieb ich über das Idle- bzw. Increment-Spiel Reactor Idle. Dort ging es darum mittels Kraftwerken immer mehr Strom und Profit zu erwirtschaften. Mittlerweile hat der gleiche Autor ein neues Spiel unter dem Namen Factory Idle herausgebracht. Ziel des Spieles ist es eine Fabrik zu bauen und mit dieser immer höhere Einnahmen zu erwirtschaften.

Factory Idle

Ein wenig erinnert das Spiel hierbei an Factorio. So werden im Laufe des Spieles immer komplexere Produktionsketten zusammengebaut. Daneben müssen neue Technologien erforscht werden. Ansonsten nimmt das Spiel viele Anleihen an dem vorherigen Spiel Reactor Idle, wie z.B. bei der Bedienung und den Menüstrukturen, fügt aber auch viele neue Dinge hinzu. Zu finden ist das Spiel unter factoryidle.com

Chrono Resurrection

Vor einiger Zeit habe ich mal wieder angefangen Chrono Trigger zu spielen. Dabei handelt es sich meiner Meinung nach um eines der besten Rollensspiele die es für das SNES gegeben hatte. Und da bin ich dann mal wieder auf Chrono Resurrection gestoßen. Bei diesen Projekt (bzw. ehemaligen) Projekt handelt es sich um ein Remake des Original Chrono Trigger in 3D, welches aber die Magie des Spieles in sich aufnimmt. Und warum wurde das ganze gestoppt? Weil Square wollte das dieser Projekt nicht weitergeführt wird. Und wieder ist ein Fanprojekt im Sande verlaufen, dabei sehen die Trailer echt Filmreif aus :)

Weitere Informationen gibt es unter:
http://www.opcoder.com/projects/chrono/
http://en.wikipedia.org/wiki/Chrono_Resurrection

Invertika – Beyond the fantasy

Heute möchte ich mal wieder eines meiner Projekte vorstellen. Es geht dabei um das Projekt Invertika – Beyond the fantasy. Bei diesem Projekt handelt es sich um ein auf The Mana World basierendes MMORPG. Die Spielmechanik ist entspricht der von The Mana World, nur die Inhalte sind andere und die Spielsprache ist Deutsch.

Bei der Technik wird die neue (und noch in der Entwicklung befindliche) Version 0.1 des Servers und der Client Software. Man sollte sich von der niedrigen Versionsnummer dabei nicht abschrecken lassen, das ganze ist schon sehr ausgereift.

Der Server arbeitet zur Zeit im Alphabetrieb und ist auch öfters mal nicht erreichbar. Mit Beginn des Betabetriebes soll der Server dann auch dauerhaft laufen. Aber bis dahin kann es noch ein wenig dauern.

Zu finden ist das ganze unter http://www.invertika.de. Natürlich werden immer Mitstreiter gesucht, vom Mapper, Grafiker bis zum Musiker wird jede Hilfe dankbar angenommen.