Windows 10 mit integriertem SSH-Client

Seit mittlerweile einigen Monaten findet sich in Windows 10 ein eigener SSH-Client so dass auf Alternativen wie PuTTY zur Not verzichtet werden kann. Ob der Client bereits auf dem Windows-System installiert ist, kann über Systemsteuerung überprüft werden. Dort findet sich der Punkt Optionale Features verwalten.

In der Systemsteuerung kann überprüft werden, welche optionalen Features installiert sind

Ist dort der Punkt OpenSSH-Client aufgeführt so kann dieser, wie der gewöhnliche SSH-Client unter Linux, genutzt werden:

ssh root@example.org

Ist der SSH-Client nicht installiert, muss das entsprechende Feature erst hinzugefügt werden. Das Projekt bzw. der Quelltext desselben findet sich auf GitHub.

Seltsame Zeichen unter PuTTY

Wenn man PuTTY nutzt, wird man sich sicherlich das ein oder andere Mal über die seltsame Zeichen gewundert haben. Ein schönes Beispiel dafür ist der Midnight Commander, der anstatt mit der gewohnten Linienoptik mit ganz anderen Zeichnen arbeitet. Das Problem ist hier allerdings nicht beim Server zu finden. Stattdessen muss bei PuTTY gesucht werden.

Die PuTTY Optionen

Die PuTTY Optionen

Um das Problem zu beheben, sollte man in den Einstellungen unter “Window” -> “Translation” das “Remote character set” auf UTF-8 stellen. Danach gehören die fehlerhaften Zeichen der Vergangenheit an.

PuTTY SSH Schlüssel in OpenSSH Schlüssel umwandeln

Möchte man den privaten SSH Schlüssel welcher mittels des “PuTTY Key Generator” erzeugt wurde auch in der “Git Bash” nutzen, so muss man den Schlüssel in das OpenSSH Format bringen.

Der PuTTY Key Generator

Der PuTTY Key Generator

Dazu öffnet man den PuTTY Schlüssel mittels “File” -> “Load private key”. Anschließend wird der Schlüssel über “Conversions” -> “Export OpenSSH key” in eine Datei mit dem Namen “id_rsa” exportiert. Diese Datei wird dann in den Benutzerordner (z.B. “c:\Users\seeseekey\.ssh\” unter Windows 7) gelegt. Anschließend kann der Schlüssel auch unter der Git Bash benutzt werden.

GitHub SSH Schlüssel unter Windows hinzufügen

Vor ein paar Tagen gab es einen Artikel darüber wie man den SSH Schlüssel für GitHub unter Ubuntu hinzufügt. Heute gibt es das ganze für Windows. Nach der Installation von TortiseGit starten wir die Git Bash welche im Startmenü zu finden ist. Dort erzeugen wir dann den SSH Schlüssel mittels:

ssh-keygen -t rsa -C "seeseekey@example.com"

Diese Schlüssel fügen wir nun unter GitHub (https://github.com/account/ssh) hinzu. Dazu öffnen wir die Datei id_rsa.pub welche sich im Ordner .ssh befindet. Der .ssh Ordner ist dabei in den Eigenen Dateien zu finden.

Das Problem an dieser Variante ist das damit das auschecken nur in der Git Bash aber nicht direkt in TortiseGit funktioniert, da dieses einen anderes Schlüsselformat nutzt. Um einen Schlüssel im PuTTY Format zu erzeugen muss zuerst die Software PuTTYgen.exe (http://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/putty/download.html) heruntergeladen werden. Nach dem Start der Anwendung sieht das ganze so aus:

Dort drücken wir auf den Button Generate und bewegen die Maus in dem leeren Bereich um Zufallsdaten für die Schlüsselgenerierung zu liefern. Nachdem der Schlüssel erzeugt würde, drücken wir die Buttons Save public key und Save private key um die beiden Schlüssel zu sichern. Der Public Key kann dabei direkt aus der Anwendung in das GitHub Profil kopiert werden.

Beim git clone muss nun nur noch die PuTTY Private Key Datei angeben werden und schon sollte auch hier das auschecken auch hier ohne Probleme funktionieren.

Weitere Informationen gibt es unter:
http://help.github.com/win-set-up-git/