Screenshots unter Windows auf Apple-Hardware erstellen

Seit einigen Jahren ist es möglich mittels der macOS Systemapplikation Boot Camp, Windows auf der Hardware von Apple zu installieren. Soll nun ein Screenshot erstellt werden, kann dies allerdings zu Problemen führen. Auf dem Apple Keyboard wird sich keine Druck-Taste finden, so das eine Alternative her muss. Die Lösung sind hier einige Tastenkombinationen. Der gesamte Bildschirm kann mit der Kombination:

fn + Shift + F11

fotografiert werden. Soll nur das aktive Fenster fotografiert werden, so kann die Kombination:

Option + fn + Shift + F11

genutzt werden. Problematisch ist allerdings das Windows 10 bei der Nutzung dieser Tastenkombinationen ab und an Bedienhilfen aktiviert. Das führt dazu das sich die Tastatur nicht mehr normal bedienen lässt, bis die Bedienhilfe deaktiviert wurde.

Verschwommenes Visual Studio unter Windows 10

Wenn man unter Windows 10 die IDE Visual Studio nutzt, kann es vorkommen das die Schrift der Menüs und des Editorfensters unscharf aussieht. Hier kann es helfen die Skalierung der einzelnen Bildschirme, in den Anzeigeeinstellungen, auf identische Werte zu stellen.

Visual Studio 2017 unter Windows 10

Hilft das nicht, kann ein Registry-Eintrag zur Abhilfe beitragen. Dafür muss im Pfad (unter Umständen muss Layers als neuer Schlüssel angelegt werden):

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\AppCompatFlags\Layers

ein neues Schlüssel-/Wertpaar mit dem Namen:

C:\Program Files (x86)\Microsoft Visual Studio\2017\Community\Common7\IDE\devenv.exe

und dem Typ Zeichenfolge angelegt werden. Der Wert entspricht dem kompletten Pfad zum Dateinamen devenv.exe; entsprechend funktioniert das Ganze auch für frühere Versionen von Visual Studio. Als Wert für den neuen Schlüssel muss:

~ HIGHDPIAWARE

vergeben werden. Anschließend sollte das Betriebssystem neugestartet werden. Visual Studio sollte nun im Idealfall keine unscharfen Menüs und Fenster mehr anzeigen.

java.util.List kann unter IntelliJ IDEA nicht importiert werden

In der IDE IntelliJ IDEA von JetBrains ist es möglich Imports über die Quick-Fix-Funktionalität vorzunehmen. Allerdings funktionierte dies nicht immer in allen Fällen. So führte folgende Quellcodezeile:

List lines = new ArrayList<>();

zu einem Problem. Das Interface List ist unter java.util.List zu finden, allerdings bot IntelliJ IDEA diesen Import nicht mehr an. Die Lösung für dieses Problem fand sich in den Einstellungen der IDE.

Die Auto Import Einstellungen von IntelliJ IDEA

Dort findet sich unter dem Punkt Editor -> General der Punkt Auto import. Unter diesem Punkt ist eine Liste der Pakete zu finden, welche nicht automatisch importiert werden sollen. Wenn java.util.List aus der Liste herausgenommen wurde, kann es wieder automatisch importiert werden.

Abschaltzeit im Sperrbildschirm unter Windows 10 konfigurieren

In den Energieoptionen unter Windows 10 können die Abschaltzeiten für Dinge wie den Monitor oder Festplatten definiert werden. So kann z.B. definiert werden, dass sich der Monitor nach fünfzehn Minuten abschaltet. Problematisch ist allerdings dass sich diese Einstellung nicht auswirkt, wenn der Rechner gesperrt ist. Hierfür wird eine Einstellung benötigt, welche über die Registry freigeschaltet wird. Dazu muss im Registrierungs-Editor der entsprechende Ordner unter:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Power\PowerSettings\7516b95f-f776-4464-8c53-06167f40cc99\8EC4B3A5-6868-48c2-BE75-4F3044BE88A7

geöffnet werden. Anschließend findet sich dort der Eintrag Attributes. Dieser Eintrag wird nun vom Wert 1 auf den Wert 2 gesetzt.

Im Registrierungs-Editor muss der Wert des Schlüssels Attributes geändert werden

Damit wurde die Option Zeitlimit für Konsolensperre in den Energieoptionen freigeschaltet.

In den Energieoptionen findet sich nun der Punkt Zeitlimit für Konsolensperre

Öffnet man nun die Energieoptionen über die Systemsteuerung, findet man dort unter dem Punkt Bildschirm den neuen Punkt Zeitlimit für Konsolensperre. Unter diesem Punkt kann die Abschaltzeit für den Akku- und Netzbetrieb bezogen auf dem Sperrbildschirm eingestellt werden.

Sumatra PDF als Standard-App unter Windows 10 einrichten

Ich bin ein Freund von leichtgewichtigen Apps. Deshalb nutze ich für die Anzeige von PDF-Dateien unter Windows die Applikation Sumatra PDF. Dabei handelt es sich um einen freien, unter der GPL3 lizenzierten, PDF-Reader. Unter Windows 10 hatte ich allerdings das Problem das Sumatra PDF nicht als Standard-App für die Anzeige von PDF-Dateien eingerichtet werden konnte.

Sumatra PDF mit einem geöffneten Dokument

Versuchte man Sumatra PDF als Standard-Applikation zu definieren, so funktionierte dies auf den ersten Blick. Doch beim erneuten Versuch ein PDF zu öffnen, wurde ein andere Applikation zur Darstellung der PDF genutzt.

Die Auswahl der Standard-Applikation

Die Lösung für dieses Problem ist es Sumatra PDF mit administrativen Rechten (Als Administrator ausführen) auszuführen. Anschließend öffnet man über das Menü Einstellungen den Punkt Optionen. Im sich öffnenden Fenster findet sich unten ein Button, mit welchem Sumatra PDF als Standard-App eingerichtet wird. Nachdem dies geschehen ist, werden zukünftig alle PDFs mit Sumatra PDF geöffnet.